What is the Commonwealth of Learning (CoL) and what does it do for OER?

OERinfo Interview mit Asha Singh Kanwar

Asha Singh Kanwar ist Presidentin and CEO des Commonwealth of Learning (CoL). CoL ist in Deutschland verhältnismäßig wenig bekannt, leistet aber auf globaler Ebene maßgebliche Beiträge für Debatten rund um OER. Asha Singh Kanwar illustriert anhand konkreter Beispiele, wie OER zu nachhaltiger Entwicklung im globalen Süden beiträgt.

Weiterlesen >

Hacking copyright? OER and the need for copyright reform

OERinfo Interview mit Cable Green, Creative Commons

Cable Green ist Director Open Education bei Creative Commons Er sagt: „Ich habe den besten Job der Welt.“ Im Interview antwortet er auf die schwierige Frage: „Was ist wichtiger – die Ideen von freien Lizenzen und OER zu verbreiten oder das Urheberrecht zu reformieren?“

Weiterlesen >

How to organise the procurement of OER?

OERinfo Interview mit Neil Butcher, OER Strategist, South Africa

Neil Butcher ist OER-Experte und Bildungsberater aus Südafrika. Er betont die Notwendigkeit, mit der Politik stärker in strategische Gespräch über OER zu kommen. Er fordert insbesondere dazu auf, über intelligente Mechanismen bei der Beschaffung und Bereitstellung von OER nachzudenken.

Weiterlesen >

Why does the Hewlett Foundation invest in OER? And what is “Wiki Education”?

OERinfo Interview mit TJ Bliss #OERcongress

TJ Bliss berichtet über die Arbeit der William and Flora Hewlett Foundation und den entscheidenden Einfluss, den die Hewlett Foundation auf die Entwicklung von OER weltweit genommen hat. Heute arbeitet Bliss im Leitungsteam von Wiki Education. Die Stiftung kümmert sich um die Verankerung der Wikipedia in der institutionalisierten Bildung, beispielsweise über Projekte, in den Studierende an Wikipedia-Artikeln arbeiten.

Weiterlesen >

UNESCO-Report zu OER in Deutschland zum Download

Titelblatt (Ausschnitt) German OER Practices and Policy von Dominic Orr, Jan Neumann und Jöran Muuß-Merholz. Hrsg. von Institute for Information Technology in Education der UNESCO CC BY SA 3.0
Titelblatt (Ausschnitt) German OER Practices and Policy von Dominic Orr, Jan Neumann und Jöran Muuß-Merholz. Hrsg. von Institute for Information Technology in Education der UNESCO CC BY SA 3.0

Die Studie „German OER Practices and Policy — from Bottom-up to Top-down Initiatives“ (Praxis und Policy zu OER in Deutschland – von Basisinitiativen zu Top-down-Initiativen) ist erschienen. Wir stellen sie zum Download bereit.

Weiterlesen >

OER046: Welchen Status hat OER in den Hochschulen in Frankreich und Deutschland?

Stephan Pfisterer (li) und Perrine de Coëtlogon (Mitte) im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz (re), Foto von Elena Janßen CC BY 4.0
Stephan Pfisterer (li) und Perrine de Coëtlogon (Mitte) im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz (re), Foto von Elena Janßen CC BY 4.0

Perrine de Coëtlogon aus Frankreich und Stephan Pfisterer aus Deutschland im zugehOERt-Gespräch

Nicht zitierfähig
Ein allgemeiner Hinweis: Die Podcasts sind Gespräche, keine Vorträge. Es wird viel gemeinsam nachgedacht und spekuliert. Selbstverständlich kann gerne Bezug auf Inhalte aus den Podcasts genommen werden. Aber die Aussagen der Beteiligten können nicht im Sinne wissenschaftlicher Zitate genutzt werden.

Gespräch mit Perrine de Coëtlogon, Expertin für digitale Bildung und OER für den Bereich Hochschule im Ministerium für Hochschulwesen, Forschung und Innovation, Frankreich und Dr. Stephan Pfisterer, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Für OERinfo fragt Jöran Muuß-Merholz nach den Entwicklungen und Rahmenbedingungen von OER in beiden Ländern. Perrine de Coëtlogon betont besonders die Aktivitäten von Hochschullehrenden, die OER in der Hochschullandschaft voran getrieben haben. Dr. Stephan Pfisterer führt aus, wie das BMBF versucht OER durch Förderinitiativen zu stärken. Beide heben die Bedeutung von MOOCs als Treiber der OER-Debatten hervor.

Weiterlesen >

CPT+10 veröffentlicht – Ergänzung zur Cape Town Open Education Declaration von 2007

Bei der Vorstellung von CPT+10. Foto von Chris Dies, CC BY 4.0
Bei der Vorstellung von CPT+10. Foto von Chris Dies, CC BY 4.0

Die Cape Town Open Education Declaration von 2007 ist ein Meilenstein der OER-Geschichte. Nach zehn Jahren ist jetzt eine Erweiterung der Declaration erschienen: CPT +10. Ten directions to move Open Education forward. Wir haben das Papier zum Download und ein Video-Interview mit den Initator*innen.
Weiterlesen >

Alle OERinfo Live-Videos vom OER World Congress in Ljubljana

Savithri Singh im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz. Foto von Chris Dies,
Savithri Singh im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz. Foto von Chris Dies, CC BY 4.0.

Für OERinfo – die Informationsstelle OER war Jöran Muuß-Merholz beim 2nd OER World Congress in Ljubljana. wo er eine Reihe von Interviews führte, die bei Twitter live gesendet wurden. Zum Nachschauen haben wir alle Video-Interviews hier noch einmal der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung nach aufgelistet.
Weiterlesen >

2nd World OER Congress verabschiedet Ljubljana OER Action Plan 2017

Plus: ein OERinfo-exklusiver Blick hinter die Kulissen der Entstehung des Papiers

Blick ins Plenum beim UNESCO OER World Congress. Foto von Jöran Muuß-Merholz, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode">CC BY 4.0</a>
Blick ins Plenum beim UNESCO OER World Congress. Foto von Jöran Muuß-Merholz, CC BY 4.0

Die globale OER-Community hat ein neues Grundsatzpapier! Der 2nd World OER Congress verabschiedet den Ljubljana OER Action Plan 2017. Nimmt man die Bedeutung der Paris Declaration zu OER vom ersten World OER Congress 2012 zum Maßstab, darf man dem Action Plan höchste Relevanz beimessen.
Weiterlesen >

Wolkige Aussichten – (k)eine Bildungscloud für OER

Cover der Zeitschrift Computer+Unterricht, nicht unter freier Lizenz.

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein für offene und freie Bildungsressourcen (sog. OER –Open Educational Resources) kontinuierlich gestiegen. Über 20 Projekte, die verstärkt Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für OER sensibilisieren und qualifizieren sollen, und eine koordinierende OER-Informationsstelle werden aktuell vom BMBF gefördert. Wenn nun immer mehr OER entstehen und genutzt werden sollen, bedarf es dann nicht auch einer Cloudlösung, um Sammlung, Verteilung und Nutzung zentral zu organisieren? Weiterlesen >