HINWEIS: Dieser Bereich befindet sich derzeit im Aufbau. Nach und nach werden hier weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden.

OER in der Hochschulbildung

Open Educational Resources (OER) weisen für die Hochschullehre große Potenziale auf. Die Vorteile der Digitalisierung, die durch die gängige Handhabung des Urheberrechts häufig nicht zur Geltung kommen, können durch die offene Lizenzierung von Materialien voll ausgeschöpft werden. Lehrende und Studierende können stärker kollaborativ an und mit Materialien arbeiten. Lehrende können OER frei abrufen, für die eigene Lehre anpassen und dadurch einen Qualitätszuwachs erzielen. Hochschulen können Ihren gesellschaftlichen Beitrag besser öffentlich sichtbar machen und breitere Zielgruppen ansprechen. Kurzum: Zahlreiche Verbesserungsprozesse können durch OER angestoßen werden

Ihr Ansprechpartner für den Bereich Hochschule:
David Eckhoff, Learning Lab, Universität Duisburg-Essen david.eckhoff[at]uni-due.de Foto: Sonja Borski, CC BY 4.0

 

Seitdem das Massachusetts Institute of Technology (MIT) 2001 die OpenCourseWare (OCW) veröffentlichte, sind offene Bildungsressourcen zu einem viel beachteten Thema in der Hochschulbildung geworden. Seit einigen Jahren erhält die Debatte über OER auch in Europa und in Deutschland große Aufmerksamkeit. Hochschulen bieten sich als strategische Maßnahmen zur Auseinandersetzung mit OER verschiedene Alternativen: Man kann bspw. eine Plattform aufbauen, auf der Materialien aus dem Lehrbetrieb als OER unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden, Kampagnen für die Kompetenzentwicklung der Lehrenden und Multiplikator*innen bezüglich OER durchführen, explizite OER-Policies formulieren oder Projekte mit Studierenden druchführen, in denen OER entstehen. Viele Hochschulen widmen sich dem Thema bereits auf eine oder mehrere Weisen. Einige Projekte werden auf diesen Seiten vorgestellt.

Auf OERinfo wird im Laufe der nächsten Monate das Informationsangebot rund um OER erweitert. Hier finden Sie Berichte, Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema OER im Bildungsbereich Hochschule/Universität. OERinfo kümmert sich um Informationen, Transfer und Vernetzung zu Open Educational Resources. So soll ein anwenderfreundliches und praktisches Angebot entstehen und dazu beitragen, das Thema in die Hochschulen zu bringen.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: David Eckhoff, Universität Duisburg-Essen für OERinfo – Informationsstelle OER.

 

 

 






Passend dazu aus dem Blog