Erklärung zur Barrierefreiheit

Barrierefreiheit in der Informationsstelle Open Educational Resources

Diese Erklärung gilt für die Webseite open-educational-resources.de.

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation ist Anbieter dieses Webangebotes. Die Informationsstelle Open Educational Resources im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates barrierefrei zugänglich zu machen ist ein wichtiges Ziel. Das Sitzland des DIPF ist das Land Hessen der Bundesrepublik Deutschland. Gültig ist daher die hessische Verordnung über barrierefreie Informationstechnik vom 16. September 2019.

Die Programmierung der Webseite erfolgte mit Unterstützung der Firma nova GmbH Internetagentur.

Durch responsive Programmierung der Templates werden alle gängigen Geräteklassen unterstützt. Responsives Webdesign meint: Auf kleineren Bildschirmen (Smartphone, Tablet) erscheint ein vereinfachtes Layout.

Die Zoomvergrößerung der Inhalte im Browser vergrößert nicht nur den Text, sondern führt außerdem zu einer einspaltigen Ansicht. Dann entfällt das horizontale Scrollen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Webseite ist mit der hessischen Verordnung über barrierefreie Informationstechnik vom 16. September 2019 nicht vollständig vereinbar.

Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den dort genannten Gründen nicht barrierefrei:

Eigene Seiten zur Beschreibung von Navigation und Inhalten in “Leichter Sprache” sind verfügbar. Die Seiten zu Inhalte und Navigation in Gebärdenspreche werden aktuell erarbeitet.

Potenziell erfüllen alle Texte oder Textteile, die auf den Seiten der Informationsstelle Open Educational Resources zu finden sind, nicht die Anforderungen an “Leichte Sprache“. Das Angebot “Informationsstelle Open Educational Resources” richtet sich überwiegend an akademisch gebildete Menschen der Bildungswissenschaften. Die Verwendung einschlägiger Fachterminologie und Ausdrucksweisen ist den nutzenden Zielgruppen und ihrer Vorbildung geschuldet. Nichtsdestotrotz bemüht sich die Redaktion um klare Verständlichkeit bei der Formulierung ihrer Texte.

Nicht alle Bilder sind mit einem Alternativtext versehen. Wir haben uns bemüht alle Bilder, auf denen Link liegt, mit einem Alternativtext zu beschreiben. Alle Bilder, die Informationen vermitteln, sind ebenfalls mit einem Alternativtext versehen. Bilder, die nur zur Zierde dienen, haben wir teilweise nicht beschrieben, um den Lesefluss nicht zu stören.   

Die Videos auf OERinfo können mit per Knopfdruck mit Untertiteln versehen werden. Eine verbale Beschreibung von Inhalten für Blinde und Sehbeinträchtigte gibt es nicht. Wir haben darauf geachtet, dass die Inhalte auch über die Tonspur transportiert werden.

Die Hörstücke des Podcasts auf der Webseite der Informationsstelle Open Educational Resources stehen nicht als Textversion zur Verfügung und sind auch nicht untertitelt. Wichtige Links und Angaben zum Inhalt der Podcasts stehen unter den Beiträgen und bieten alternative Informationswege zum Thema.

Wenn Sie Unterstützung beim Lesen einzelner Texte, bei Betrachten der Bilder und Videos  oder beim Hören der Audiostücke benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf: kontakt [at] o-e-r [dot] de.

Wenn Sie uns Rückmledung zur Barrierefreiheit geben möchten, steht Ihnen ein Formular zur Verfügung: Rückmeldung zur Barrierefreiheit.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 19.08.2019 erstellt.

Feedback und Kontaktangaben

Sie haben Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge zur barrierefreien Nutzung unseres Angebotes?

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an: kontakt [at] o-e-r [dot] de
Oder rufen Sie uns an – Tel.: ++49 69 24708 358

Per Briefpost erreichen Sie uns unter folgender Adresse:

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Informationszentrum Bildung
Redaktion Informationsstelle Open Educational Resources
Rostocker Str. 6
60323 Frankfurt am Main

Durchsetzungsverfahren

Sie sind mit unserer Reaktion auf Ihre Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge nicht zufrieden? Bitte wenden Sie sich an die Landesbeauftragte für barrierefreie IT des Landes Hessen.

Prof. Dr. Erdmuthe Meyer zu Bexten
Regierungspräsidium Gießen
Neue Bäue 2
35390 Gießen
Tel.: +49 641 303-2901
Fax.: +49 611 32764 4036
E-Mail: LBIT [at] rpgi [dot] hessen [dot] de