Workshop der HHU Düsseldorf: OER für Einsteigerinnen und Einsteiger

Die Heinrich-Heine Universität (HHU) Düsseldorf veranstaltet einen Online-Workshop zu Open Educational Resources (OER), geleitet von Dr. Elisabeth Scherer und Peter Bernardi.

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden und frei verwendet werden können. Im Workshop wird in das Thema eingeführt und die Chancen und Herausforderungen von OER diskutiert. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden erste eigene Ideen dazu entwickeln, wie OER ihre Lehre bereichern können.

Lernziele:

  • Definieren, was OER sind, und die Vorteile von OER darlegen.
  • Die gängigsten CC-Lizenzen benennen und eine Lizenzangabe anfertigen können.
  • Selbstständig nach OER im Internet recherchieren können.
  • Erste Ideen entwickeln, wie OER in der Lehre eingesetzt werden können

Zielgruppe:
Lehrbeauftragte, die an OER interessiert sind.

Weitere Informationen

Kosten:
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsform:
Online

Anmeldung:https://www.sell.hhu.de/kalender-hd-detailansicht?tx_cal_controller%5Bday%5D=8&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=11&tx_cal_controller%5Bpage_id%5D=102089&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=30124&tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Byear%5D=2024&cHash=a2725f2b108182405250a2fb889abdf1

Praxis-Workshop zu OER-Rechtsfragen

Möchte man eigene Werke als Open Educational Resources veröffentlichen, bedeutet dies nicht, dass man auf die Einbindung fremder Inhalte verzichten muss. Doch was ist hierbei aus rechtlicher Perspektive zu beachten? Welche Regeln gelten für die Einbindung fremder OER oder deren Vermischung mit eigenen Inhalten? Wie beeinflusst die Einbindung die eigene Lizenzwahl? Und wie verhält es sich bei Materialien, die nicht offen lizenziert sind?

In diesem kostenfreien Rechtsfragen-Workshop erfahren Sie, wie die rechtskonforme Erstellung und Nutzung von OER in der Praxis funktioniert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Frage, wie Fremdmaterialien – im Einklang mit dem Urheberrecht – in eigenen OER genutzt werden können. Hierfür werden typische Anwendungsszenarien der Einbindung fremder Inhalte (z.B. Videos, Bilder, Grafiken, Texte, KI-generierte Inhalte) in eigene Werke durchgespielt.

Schwerpunkte

Urheberrecht und offene Lizenzen

Zielgruppen

Lehrende und Lernende an Bildungseinrichtungen mit/ohne Vorkenntnisse

Referentin

Yulia Loose (ELAN e.V./twillo)

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail an support [dot] twillo [at] tib [dot] eu

 

Workshop zu OER-Rechtsfragen – Ein Angebot von Twillo

Möchte man eigene Werke als OER veröffentlichen, bedeutet dies nicht, dass man auf die Einbindung fremder Inhalte verzichten muss. Doch was ist hierbei aus rechtlicher Perspektive zu beachten? Welche Regeln gelten für die Einbindung fremder OER oder deren Vermischung mit eigenen Inhalten? Wie beeinflusst die Einbindung die eigene Lizenzwahl? Und wie verhält es sich bei Materialien, die nicht offen lizenziert sind? Diese Fragen sollen im Rechtsfragen-Workshop von twillo geklärt werden.

Twillo ist das niedersächsische Portal für OER in der Hochschullehre. Neben Infrastruktur bietet twillo, als zentrale Anlaufstelle und Kompetenzzentrum, umfassenden Support und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Referentin Yulia Loose erklärt in diesem kostenfreien Workshop, wie die rechtskonforme Erstellung und Nutzung von OER in der Praxis funktioniert. Sie ist seit 2019 als Juristin für twillo tätig. Ein besonderes Augenmerk legt sie im Workshop auf die Frage, wie Fremdmaterialien – im Einklang mit dem Urheberrecht – in eigenen OER genutzt werden können. Hierfür werden typische Anwendungsszenarien der Einbindung fremder Inhalte (z.B. Videos, Bilder, Grafiken, Texte, KI-generierte Inhalte) in eigene Werke durchgespielt.

Zielgruppe:

Lehrende und Lernende an Bildungseinrichtungen mit/ohne Vorkenntnisse.

Kosten:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstaltungsform:

Online

Bitte melden Sie sich per Mail an:
support [dot] twillo [at] tib [dot] eu

Open Educational Resources in der Hochschullehre: Merkmale und Mehrwerte

Open Educational Resources (OER) sind offene Bildungsmaterialien, die von Lehrenden kostenfrei verwendet werden können. Da sie eine Anpassung an spezifische Lehr- und Lernkontexte sowie eine (kollaborative) Weiterentwicklung erlauben, können OER die Gestaltung von Bildungsangeboten unterstützen. Die Erstellung und Veröffentlichung von OER bietet die Möglichkeit, die eigene Arbeit in der wissenschaftlichen Community sichtbar zu machen. Zugleich wird – ähnlich wie bei Open Access Publikationen – der Zugang zu Bildung verbessert und eine offene Lehr-/Lernkultur gefördert.

Trotz dieser Chancen ist das Erstellen, Teilen und Nutzen von OER auf Hochschulebene noch verhalten. Gründe hierfür liegen u. a. in individuellen Unsicherheiten bezüglich rechtlicher, technischer oder auch didaktischer Fragen.

In dieser Online-Veranstaltung lernen Sie die Merkmale offener Bildungsmaterialien kennen und reflektieren deren Chancen und Herausforderungen. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Urheberrecht und der offenen Lizenzierung. In interaktiven Übungen erfahren Sie, wie Sie offen lizenzierte Bildungsmaterialien in Ihre Lehre einbinden können und was bei der Erstellung eigener OER zu beachten ist. Gemeinsam nehmen wir didaktische Fragen rund um OER in den Blick und diskutieren Qualitätsdimensionen offener Bildungsmaterialien

Darüber hinaus lernen Sie das Portal www.twillo.de etwas besser kennen.

Schwerpunkte

  • zentrale Merkmale von Open Educational Resources (OER)
  • Grundlagen des Urheberrechts und der offenen Lizenzierung
  • Einbindung von offen lizenzierten Bildungsmaterialien in eigene Werke
  • Veröffentlichung eigener Werke als OER
  • Qualitätskriterien für offene Bildungsmaterialien
  • Funktionen des OER-Portals twillo

Zielgruppen

Lehrende und Bildungspersonal, Universitätsbeschäftigte und Studierende, die sich für das Thema OER interessieren.

Referentinnen

  • Sabine Stummeyer (wiss. MA, Technische Informationsbibliothek)
  • Britta Beutnagel (wiss. MA, Technische Informationsbibliothek)

 Anmeldung

Die Organisation und Abwicklung der Online-Veranstaltung erfolgt durch die Technische Informationsbibliothek. 

Bitte melden Sie sich via E-Mail an: support [dot] twillo [at] tib [dot] eu

Open Educational Resources in der Hochschullehre: Merkmale und Mehrwerte

Open Educational Resources (OER) sind offene Bildungsmaterialien, die von Lehrenden kostenfrei verwendet werden können. Da sie eine Anpassung an spezifische Lehr- und Lernkontexte sowie eine (kollaborative) Weiterentwicklung erlauben, können OER die Gestaltung von Bildungsangeboten unterstützen. Die Erstellung und Veröffentlichung von OER bietet die Möglichkeit, die eigene Arbeit in der wissenschaftlichen Community sichtbar zu machen. Zugleich wird – ähnlich wie bei Open Access Publikationen – der Zugang zu Bildung verbessert und eine offene Lehr-/Lernkultur gefördert.

Trotz dieser Chancen ist das Erstellen, Teilen und Nutzen von OER auf Hochschulebene noch verhalten. Gründe hierfür liegen u. a. in individuellen Unsicherheiten bezüglich rechtlicher, technischer oder auch didaktischer Fragen.

In dieser Online-Veranstaltung lernen Sie die Merkmale offener Bildungsmaterialien kennen und reflektieren deren Chancen und Herausforderungen. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Urheberrecht und der offenen Lizenzierung. In interaktiven Übungen erfahren Sie, wie Sie offen lizenzierte Bildungsmaterialien in Ihre Lehre einbinden können und was bei der Erstellung eigener OER zu beachten ist. Gemeinsam nehmen wir didaktische Fragen rund um OER in den Blick und diskutieren Qualitätsdimensionen offener Bildungsmaterialien

Darüber hinaus lernen Sie das Portal www.twillo.de etwas besser kennen.

Schwerpunkte

– zentrale Merkmale von Open Educational Resources (OER)
– Grundlagen des Urheberrechts und der offenen Lizenzierung
– Einbindung von offen lizenzierten Bildungsmaterialien in eigene Werke
– Veröffentlichung eigener Werke als OER
– Qualitätskriterien für offene Bildungsmaterialien
– Funktionen des OER-Portals twillo

Zielgruppen

Lehrende und Bildungspersonal, Universitätsbeschäftigte und Studierende, die sich für das Thema OER interessieren.

Referentinnen

– Sabine Stummeyer (wiss. MA, Technische Informationsbibliothek)
– Britta Beutnagel (wiss. MA, Technische Informationsbibliothek)

Anmeldung

Die Organisation und Abwicklung der Online-Veranstaltung erfolgt durch die Technische Informationsbibliothek. 

Bitte melden Sie sich via E-Mail an: support [dot] twillo [at] tib [dot] eu

Die Veranstaltungsreihe „OERinfo und das Bündnis Freie Bildung laden ein“

Die 2024 ins Leben gerufene Veranstaltungreihe „OERinfo und das Bündnis Freie Bildung laden ein“ ist ein Kooperationsangebot von OERinfo und dem Bündnis Freie Bildung. Dabei werden regelmäßig Impulsgeber*innen aus der Community eingeladen, Lightning Talks zu einem bestimmten Thema vorzutragen. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, den Vortragenden Fragen zu stellen und gemeinsam mit allen Anwesenden in die Diskussion zu gehen. Die Lightning Talks werden aufgezeichnet und im Nachgang zum Nachschauen online gestellt.

Weiterlesen >

SAVE THE DATE: OERinfo-Fachtag 2024

„How to built a Community?!: Strategien – Konzepte – Erfolgsmessung“

OERinfo ist zentrale Informationsstelle und zugleich nationale Community-Stelle für die unter der OER-Strategie des Bundes finanzierte Förderrichtlinie OE_COM. Wir haben das Ziel, die OER-Community zusammenzubringen, zu stärken und zu erweitern.

Mit dem einmal jährlich stattfindenden OERinfo-Fachtag möchten wir ein Format etablieren, das den Austausch und die Vernetzung der wachsenden OER-Community unterstützt. Dieses Forum soll Wissenschaft wie Praxis, etablierten wie neu anlaufenden OER-Initiativen (auch außerhalb bekannter Förderrichtlinien), OER-Befürworter*innen und OER-Interessierten gleichermaßen dienen.

Der OERinfo-Fachtag 2024 lehnt sich dabei an die Ausrichtung der aktuellen Richtlinie zur „Stärkung, Erweiterung und Vernetzung von OER Communities“ (OE_COM) an und nimmt sich das Thema Community Building zum Anlass.

 

Weitere Infos zu Programm und Anmeldung folgen demnächst.

Canva-Inhalte: Keine Empfehlung für OER

Die Grafikdesign-Plattform Canva bietet eine große Auswahl an Bildern, Grafiken, Schriftarten und weiteren Elementen zur Bearbeitung im Browser und anschließendem Download an. Aufgrund der intuitiven Bedienung und der Möglichkeit, die Inhalte kostenlos zu erhalten, ist die Plattform bei Anwender*innen beliebt. Aber eignet sie sich auch für die Erstellung von OER-Elementen?

Weiterlesen >

Digitale Medien für Alphabetisierung und Grundbildung finden, nutzen, erstellen und teilen

Das Portal wb-web und die Produktdatenbank Alphabetisierung und Grundbildung (PAG) als Angebot der DIE-Bibliothek geben zum Digitaltag 2024 Tipps und Tricks im Umgang mit offenen Bildungsmaterialien. Gern möchten wir Sie als Lehrende bei der Erstellung und Verwendung von offenen Bildungsmaterialien (OER) für die Alphabetisierung und Grundbildung beraten und unterstützen. Die PAG  ist ein Projekt der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung 2016–2026.

– Wo findet man Materialien zur Gestaltung des eigenen Kursangebots zur Alphabetisierung und Grundbildung?
– Wie kann man das gefundene Material verwenden?
– Wie teilt man eigenes Material als offene Bildungsressource mit einer Creative-Commons-Lizenz?
– Wie kann man Material zur Alphabetisierung und Grundbildung in der PAG rechtssicher einstellen?

Die PAG als Teil der DIE-Bibliothek und das Portal wb-web stellen dafür umfangreiches Material nachhaltig der Praxis zur Verfügung. Auf dem Portal wb-web finden Sie u.a. zahlreiche Handlungsanleitungen und Checklisten zur Arbeit mit OER sowie ein Dossier zur Alphabetisierung und Grundbildung, welches inhaltlich einzelne Facetten der Literalität beleuchtet und  praxisrelevante Materialien ausweist. Die PAG sammelt und erschließt Bildungsressourcen aus diesem Bereich und stellt diese rechtssicher und kostenfrei zur Verfügung.

 

Termin: 7. Juni 2024 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Ort:  Zoom 

Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 6. Juni 2024 für eine bessere Planung per E-Mail an info [at] wb-web [dot] de.

„Diskursives Lehren – nachhaltiges Lernen“ – Mit OER-Inhalten zentrale Themen der Bibelwissenschaft diskursiv erarbeiten

Das Projekt „Diskursives Lehren – nachhaltiges Lernen“ möchte das Erlernen biblischen Grundlagenwissens nachhaltiger gestalten. Dies soll mithilfe von Online-Inhalten auf Basis eines diskursiven Lehr-Lernansatzes geschehen. Realisiert wird das Projekt unter Beteiligung der RWTH Aachen, der Universität Bonn und der Universität Münster.

Weiterlesen >