Ihre Fragen zum #OERcamp Lübeck im Twitterchat von OERinfo

Fragen, Grafik von geralt, CC0.

Was ist das #OERcamp Lübeck? Kann da jede*r teilnehmen und was passiert dort? Wer Fragen zum anstehenden #OERcamp in Lübeck hat, ist im OERinfo-Twitterchat am Dienstag, den 28. Mai 2019 in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr an der richtigen Stelle. Wir erklären wie der #OERdeChat funktioniert und wie man dem Geschehen im Chat folgen kann, auch wenn man selbst nicht bei Twitter angemeldet ist.

Weiterlesen >

Wie umgehen mit ungezielter Offenheit von OER? Twitter-Diskussion zu #untargetedopenness

Screenshot NodeXL-Graph von der Konferenz OER19, nicht unter freier Lizenz

In der Session ”Won’t somebody PLEASE think of the learners?” How to overcome the Helen Lovejoy Syndrome of OER bei der Konferenz OER19 am 11. April 2019 in irischen Galway, die an den Meinungsbeitrag „Kann denn nicht ein einziges Mal jemand an die Lernenden denken?!“ von Jöran Muuß-Merholz anschloss, lud Markus Deimann die Teilnehmenden dazu ein, sich mit Fragen zur ungezielten Offenheit von OER auseinanderzusetzen.

Weiterlesen >

Offen ist, was Zugang schafft! Oder: Warum Google Docs für OER wichtiger als Libre Office ist

Ein Meinungsbeitrag von jOERan Muuß-Merholz

Foto „OPEⓃ“ von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0
Foto „OPEⓃ“ von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 4.0

Wer wahres OER erschaffen will, der darf nicht auf proprietäre Software und geschlossene Standards aufbauen. Microsoft Office und .doc-Dateien sind böse – Libre Office und die OpenDocument-Formate sind gut – soweit die Meinung von Hardcore-OER-Evangelisten. Doch diese Haltung ist kontraproduktiv. Sie sorgt nicht für mehr, sondern für weniger Offenheit.
Weiterlesen >