Besonderheiten von OER in der Medienpädagogik – Aufzeichnung des GMK-WebTalks

Standbild aus dem WebTalk, CC BY 4.0.

Vom 15.–17.11. findet in München das 36. Forum Kommunikationskultur 2019 der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) statt, bei dem das OERcamp auch mit Workshops vertreten sein wird. Im WebTalk von OERinfo sprach Jöran Muuß-Merholz mit Friederike von Gross (Geschäftsführerin der GMK) und mit der Medienpädagogin Kristin Narr (Vorstand GMK) über Fragen rund um OER und Medienpädagogik. Die Aufzeichnung des WebTalks liegt nun vor.

Weiterlesen >

Dabei sein und mitdiskutieren! – WebTalk zum OERcamp München

Friederike von Gross und Kristin Narr im Gespräch

WebTalk, Tatsuhiko Miyagawa, CC BY-SA 2.0

Das 36. Forum Kommunikationskultur 2019 der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) findet vom 15. bis 17. November 2019 in München statt. Angedockt an das Forum wird es am Samstag, den 16. November 2019 OERcamp geben. GMK-Geschäftsführerin Friederike von Gross und GMK-Vorstandsmitglied Kristin Narr sprechen im WebTalk mit OERinfo am 9. Oktober 2019 über Aspekte von OER in der Medienpädagogik.

Weiterlesen >

OERinfo beim Open Education Policy Forum 2019 in Warschau

Open Education Policy Forum 2019, Grafik: OE Policy Forum, CC BY 4.0.

Unter dem Motto „Empowering advocates for change“ findet vom 7. bis 8. Oktober 2019 das
Open Education Policy Forum in Warschau statt. Dort treffen sich Menschen, die an einer offenen Bildungspolitik arbeiten, Erfahrungen austauschen und zusammenarbeiten möchten. Für OERinfo wird Jöran Muuß-Merholz aus Warschau berichten.

Weiterlesen >

Stellt Euch vor, Adobe Flash wäre OER gewesen … Mehr langfristige Planung für offene Bildung!

Ein Meinungsbeitrag von jOERan Muuß-Merholz

The Delorian time machine from Back to the Future at Universal Studios, Hollywood, California. Foto: William Warby
The Delorian, Foto: William Warby, CC BY 2.0

Freie Software und offene Formate als Grundlagen von OER gelten eher als Kür und nicht als Pflicht. Das liegt an unserer fehlenden Phantasie für Katastrophen, behauptet Jöran Muuß-Merholz in diesem Meinungsbeitrag.

Weiterlesen >

„Wie wir Barcamps gut dokumentieren“ – Die Ergebnisse des Workshops beim #OERcamp 2019 in Lübeck

Dokumentation #OERcamp Lübeck, Foto: Christoph Friedhoff, CC BY 4.0.

Über die Nachhaltigkeit und Weiternutzbarkeit von Barcamp-Sessions hinaus gibt es eine Reihe von guten Gründen, die Ergebnisse von Barcamps zu dokumentieren. Wie aber geht das mit einer guten Barcamp-Dokumentation? Welche Werkzeuge gibt es dafür und was ist zu beachten? Am Vortag des #OERcamps 2019 in Lübeck fand dazu ein Praxis-Workshop „Wie wir Barcamps gut dokumentieren“ statt. Die Ergebnisse dazu zeigen wir in der Zusammenfassung.

Weiterlesen >

Qualität ist nicht alles. Wann hohe Anforderungen an OER kontraproduktiv werden

Ein Meinungsbeitrag von jOERan Muuß-Merholz

OER soll möglichst hohe Qualität haben – das klingt erst einmal plausibel. Diese Forderung hat jedoch fatale Nebenwirkungen, argumentiert Jöran Muuß-Merholz in seinem Meinungsbeitrag.

Samenwaage, Foto: Andreas Praefcke via Wikimedia Commons , Public Domain

Weiterlesen >

Ihre Fragen zum #OERcamp Lübeck im Twitterchat von OERinfo

Fragen, Grafik von geralt, CC0.

Was ist das #OERcamp Lübeck? Kann da jede*r teilnehmen und was passiert dort? Wer Fragen zum anstehenden #OERcamp in Lübeck hat, ist im OERinfo-Twitterchat am Dienstag, den 28. Mai 2019 in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr an der richtigen Stelle. Wir erklären wie der #OERdeChat funktioniert und wie man dem Geschehen im Chat folgen kann, auch wenn man selbst nicht bei Twitter angemeldet ist.

Weiterlesen >

OERinfo-Webinar zu Qualität von OER

Quality von Jason Taellious, CC0.

Dass es keine Qualitätssiegel für OER-Materialien gibt, verunsichert manche Nutzerinnen und Nutzer. Wie aber lässt sich die Qualität von OER überprüfen? Unabhängig vom Bildungsbereich und vom Fach? Gibt es Kriterien dafür? Ein Webinar mit den Expert*innen von OERinfo liefert dazu Antworten.

Weiterlesen >

Wie umgehen mit ungezielter Offenheit von OER? Twitter-Diskussion zu #untargetedopenness

Screenshot NodeXL-Graph von der Konferenz OER19, nicht unter freier Lizenz

In der Session ”Won’t somebody PLEASE think of the learners?” How to overcome the Helen Lovejoy Syndrome of OER bei der Konferenz OER19 am 11. April 2019 in irischen Galway, die an den Meinungsbeitrag „Kann denn nicht ein einziges Mal jemand an die Lernenden denken?!“ von Jöran Muuß-Merholz anschloss, lud Markus Deimann die Teilnehmenden dazu ein, sich mit Fragen zur ungezielten Offenheit von OER auseinanderzusetzen.

Weiterlesen >