Machbarkeitsstudie zum Aufbau und Betrieb von OER-Infrastrukturen in der Bildung

OER_Machbarkeitsstudie_Bericht (Ausschnitt)Im Frühjahr 2015 hatte das BMBF eine Studie in Auftrag gegeben, die die Grundlagen für die Infrastrukturen zu OER in Deutschland untersuchen sollte. Die Ergebnisse liegen jetzt vor, umfassen 68 Seiten und sind unter CC BY SA 3.0 DE lizenziert: Download PDF.

Die zentralen Erkenntnisse und Empfehlungen stehen auf Seite 4 bzw. hier:
Weiterlesen >

OER für Flüchtlinge

Beim Treffen der OER-Initiativen in Schmerlenbach entstand ein Appell an die öffentliche Hand. Bildungsangebote für Flüchtlinge, für die in nächster Zeit viel Geld investiert werden wird, soll frei lizenziert werden. Der Appell mit 19 Institutionen als Erstunterzeichner findet sich auf www.oer-fuer-fluechtlinge.de und in Kopie unten.


Schmerlenbacher Appell:  Freie und offene Lernmaterialien für Flüchtlinge

Offener Brief von OER-Initiativen an die öffentliche Hand

Bildung ist ein Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen. Für das Gelingen spielen professionelle, ehrenamtliche und non-formale Bildungsangebote eine zentrale Rolle. Weiterlesen >

Die Bundesregierung beantwortet Fragen zu Open Educational Resources (OER)

Bundesregierung beantwortet Kleine Anfrage zu OER 2015
Die Bundesregierung beantwortet Kleine Anfrage zu OER (Juli 2015)

Was plant die Bundesregierung zum Thema Open Educational Resources (OER)? Nachdem im Mai 2015 Bundesbildungsministerin Johanna Wanka ein wohlwollendes Zitat dazu abgab, liegen nun ganze 6 Seiten Antworten auf insgesamt 19 Fragen vor. Die Fragen waren über eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Grünen gestellt worden. Ganz große Überraschungen gibt es nicht, aber einige hilfreiche Klarstellungen  und große Erwartungen an zwei laufende Forschungsprojekte. Außerdem konkretisiert sich der Verdacht, dass das BMBF die 2 Millionen Euro, die im Haushalt 2015 für OER zur Verfügung stehen, nicht ausgeben wird. Weiterlesen >

OER013: OER – Graswurzelbewegung trifft Bildungspolitik

Webtalk von uniuni.TV, Screenshot nicht unter freier Lizenz.
Webtalk von uniuni.TV, Screenshot

Gesprächsrunde mit Elly Köpf (Wikimedia, Projekt Mapping-OER), Ingo Blees und Axel Kühnlenz (DIPF, Bildungsserver), Saskia Esken MdB (Ausschuss Digitale Agenda) sowie Markus Deimann und Anja C. Wagner (Moderation)

Open Educational Resources sind in der Bildungspolitik angekommen. „Ich freue mich darauf, dass wir jetzt mit zwei Projekten in die Förderung auf Bundesebene einsteigen,” sagt Saskia Esken, Mitglied des Bundestags und dort im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Bundes. Weiterlesen >

Öffentliche Diskussion zu den BMBF-Geldern

UPDATE 21.5.2015: Die Aufzeichnung des Gesprächs

Die 2 Millionen Euro, die 2015 im Haushalt des BMBF vorgesehen sind, gehen zu Teilen an Projekte von Wikimedia und DIPF. Wie wurde das entschieden? Was passiert in den Projekten? Und wie passt das zur Idee offener Bildung? Das wird in einem Hangout on Air von ununi.tv am Donnerstag, 21. Mai 2015, ab 12:15 Uhr diskutiert. Der Titel: „OER: Graswurzelbewegung trifft Bildungspolitik“.

Aus der Ankündigung: Weiterlesen >

BMBF beauftragt Machbarkeitsstudie zu OER beim Deutschen Bildungsserver / DIPF

BMBF - Pressemitteilung (nicht unter freier Lizenz)
BMBF – Pressemitteilung (nicht unter freier Lizenz)

Das BMBF hat per Pressemitteilung bekannt gegeben, was es in Sachen OER plant bzw. schon auf den Weg gebracht hat.

Aus den 2 Mio. Euro, die für OER in 2015 im Bundeshaushalt vorgesehen sind, wird zum einen das Projekt „Mapping OER“ von Wikimedia Deutschland finanziert (wir berichteten).

Darüber hinaus wird eine Studie beim Deutschen Bildungsserver (DBS) bzw. dessen Betreiber dem DIPF in Auftrag gegeben:

„Konkrete Ansatzpunkte für eine Förderung von offenen Bildungsmaterialien soll zum einen eine Studie liefern, die das Bundesbildungsministerium beim Deutschen Bildungsserver (DBS) am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Auftrag gegeben hat. Die Studie soll die Voraussetzungen für den Aufbau einer digitalen OER-Infrastruktur im Internet untersuchen.“ (aus der Pressemitteilung)

Etwas mehr über die Studie erfahren wir aus einer Pressemitteilung des DIPF selbst: Weiterlesen >

Live-Podcast zum Bund-Länder-Papier zu OER

zugehOERt! Podcast – LogoDer Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes zu Open Educational Resources (OER) ist erschienen. Erstmals hat Deutschland damit eine Position zu OER. Wir wollen den Bericht und insbesondere die darin enthaltenen Empfehlungen mit Experten diskutieren.

Das Gespräch wird am 26.03.2015 von 11 bis 12 Uhr live als Hangout on Air gesendet und anschließend als Podcast in der Reihe zugehOERt! veröffentlicht.

Die Diskutanten: Weiterlesen >

Diskussion über Bund-Länder-Papier zu OER

Nach der Veröffentlichung des Berichts der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der La?nder und des Bundes zu Open Educational Resources (OER) gibt es erste Reaktionen, die Ankündigung einer netzöffentlichen Diskussion und eine „Befreiung“ des Papiers aus dem pdf-Format. Weiterlesen >

BMBF und KMK veröffentlichen Papier zu OER

Bund-Länder-Bericht zu OER
Bund-Länder-Bericht zu OER

Der Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes zu Open Educational Resources (OER) ist erschienen. Das Papier ist von der KMK als „Bericht der Arbeitsgruppe“ verabschiedet worden und nicht – wie es dem Vernehmen nach in einem früheren Entwurf gehießen hatte – als „Bund-Länder-Stellungnahme“. Die gemeinsame Arbeitsgruppe von Bundesforschungsministerium (BMBF) und Kultusministerkonferenz (KMK) war im September 2013  eingesetzt worden. Im Papier werden nach einer Bestandsaufnahme und einer positiven Positionierung einige kurz- und mittelfristige Maßnahmen empfohlen. Die Arbeitsgruppe empfiehlt  Weiterlesen >