Die Empfehlung an die Mitgliedsstaaten der UNESCO zu OER ist angenommen!

Screenshot UNESCO Generalkonferenz 2019, nicht unter freier Lizenz.

Im Verlauf der 40. UNESCO Generalkonferenz 12. bis zum 27. November 2019 in Paris, Frankreich wurde die Recommendation (Empfehlung) zu OER angenommen. Mit der Annahme der Empfehlung verpflichten sich die UNESCO-Mitgliedsstaaten dazu, OER stärker in der nationalen Bildungspolitik und -praxis zu verankern. OERinfo stellt den Text der OER Recommendation auf Englisch und Deutsch zum Download bereit.

Weiterlesen >

Zum finalen Entwurf der OER Recommendation – Interview mit Gašper Hrastelj

Plenary reports von ©UNESCO/Nora HOUGUENADE via flickr unter CC BY-NC-ND 2.0.

Im Vorfeld der letzten Konsultation der UNESCO-Mitgliedsstaaten, die am 27. und 28. Mai 2019 in Paris stattfand, wurde von den Vereinigten Staaten noch eine modifizierte OER-Definition eingebracht. Wie die Konsultation in Paris im Hinblick auf die neue Definition entschieden hat, das erläutert Gašper Hrastelj, stellvertretender Generalsekretär der Slovenian National Commission for UNESCO, im Interview für OERinfo.

Weiterlesen >

Unterstützung zur Erstellung einer institutionellen OER-Policy durch das OER Policy Development Tool

Tools, Foto: Ozzy Delaney, CC BY 2.0.

Die Erarbeitung und Verabschiedung einer Open-Policy kann dazu beitragen, Openness als Kultur in Institutionen und Organisationen nachhaltig zu etablieren. Zur Unterstützung für die Erstellung einer OER-Policy wurde das OER Policy Development Tool entwickelt. Es hat das Ziel, den Einsatz von OER in Bildungseinrichtungen und damit systemweite Offenheit zu fördern.

Weiterlesen >

Warum es wichtig ist, Vorschläge für den Entwurf zur OER-Empfehlung der UNESCO einzureichen

Gasper Hrastelj im Gespräch zum Verfahren der Einreichung von Vorschlägen

Die UNESCO ruft dazu auf, bis zum 01.06.2018 den Entwurf der Empfehlung zu OER zu ergänzen. Mit dem Konsultationsprozess bereitet die UNESCO die geplante Verabschiedung der Empfehlung auf der nächsten Generalversammlung im Frühjahr 2019 vor. Im Video-Interview für OERinfo erläutert Gasper Hrastelj die Hintergründe und den Ablauf des UNESCO-Konsultationsprozesses.


Weiterlesen >

Feedback erwünscht: der Entwurf zur OER-Empfehlung der UNESCO liegt vor

<a href="https://pixabay.com/de/feedback-r%C3%BCckmelden-tafel-1825508/">Grafik</a> unter <a href="https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/legalcode">CC0 </a>
Grafik unter CC0

Die UNESCO ruft dazu auf, den Entwurf der Empfehlung zu OER zu ergänzen. Mit dem Konsultationsprozess bereitet die UNESCO die geplante Verabschiedung der Empfehlung auf der nächsten Generalversammlung im Frühjahr 2019 vor. Wir erklären, worum es geht.
Weiterlesen >

UNESCO-Report zu OER in Deutschland zum Download

Titelblatt (Ausschnitt) German OER Practices and Policy von Dominic Orr, Jan Neumann und Jöran Muuß-Merholz. Hrsg. von Institute for Information Technology in Education der UNESCO CC BY SA 3.0
Titelblatt (Ausschnitt) German OER Practices and Policy von Dominic Orr, Jan Neumann und Jöran Muuß-Merholz. Hrsg. von Institute for Information Technology in Education der UNESCO CC BY SA 3.0

Die Studie „German OER Practices and Policy — from Bottom-up to Top-down Initiatives“ (Praxis und Policy zu OER in Deutschland – von Basisinitiativen zu Top-down-Initiativen) ist erschienen. Wir stellen sie zum Download bereit.

Weiterlesen >

Länderübergreifend Strategien für die Förderung und Verbreitung von OER entwickeln

Interview zum 2nd OER Policy Forum in Warschau

Foto von Matthias Andrasch unter CC BY 4.0
Foto von Matthias Andrasch unter CC BY 4.0

Seit dem ersten OER Policy Forum 2016 hat das Thema OER besonders in Deutschland deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen. Am 01. und 02. Juni 2017 fand nun das zweite OER Policy Forum in Warschau statt. Matthias Andrasch hat für das Bündnis freie Bildung (BfB) teilgenommen und schildert seine Eindrücke im Interview mit OERinfo.
Weiterlesen >

Deutschlands Hochschulen haben eine Position zu OER

Screenshot HRK Senatsbeschluss zu OER, Screenshot, nicht unter einer freien Lizenz
HRK Senatsbeschluss zu OER, Screenshot, nicht unter einer freien Lizenz

Mit der Veröffentlichung eines Grundsatzbeschlusses positionierte sich die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zu Open Educational Resources (OER)

Der Beschluss des HRK-Senats vom 15.03.2016 listet 12 Punkte auf, in denen die Position der HRK zum Ausdruck gebracht wird. Wir fassen sie zusammen und bieten das Papier zum Download.

Weiterlesen >

Regierung und Landtag in Schleswig-Holstein unterstützen OER

Große Anfrage und Debatte im Parlament in Kiel

Screenshot Website des Schleswig-Holsteinischen Landtags, nicht unter einer freien Lizenz
Screenshot Website des Schleswig-Holsteinischen Landtags, nicht unter einer freien Lizenz

Die Landesregierung von Schleswig-Holstein hat mit einer Antwort auf die Große Anfrage „Entwicklung einer OER-Strategie“ ihre Unterstützung zur Verbreitung von Open Educational Resources (OER) bekräftigt. In der begleitenden Plenardebatte wurde der Bildungsausschuss beauftragt, offene Fragen zur Rechtssicherheit, zum Urheberrecht, zur Unterrichtsgestaltung und zur Qualitätskontrolle zu beraten.
Weiterlesen >

„Die Bildungsserver verpflichten sich der ‘Mission OER’“

Selbstverpflichtung der Landesbildungsserver und des Deutschen Bildungsservers zum Thema Open Educational Resources (OER)

OER-Stellungnahme der Bildungsserver (Screenshot der Stellungsnahme)

„Wir gehen dann schon mal vor!“ So könnte man die Grundaussage einer Stellungnahme der Bildungsserver in Sachen OER zusammenfassen. Am Ende heißt es dann sinngemäß: „Wir bräuchten auch das Geld dafür.“ Das Papier wurde am 13. April 2016 in Ludwigsfelde von „den anwesenden Vertretern und Vertreterinnen der Landesbildungsserver und des Deutschen Bildungsservers“ verabschiedet. (Dabei ist unklar, ob alle Landesbildungsserver zu den Unterzeichnern gehören oder ob nicht alle Landesbildungsserver vor Ort vertreten waren.)

Die Inhalte im Einzelnen:  Weiterlesen >