Wie kann zeitgemäßer Unterricht mit OER gestaltet werden? „Mischen Possible“ in Hannover

Podium „Mischen Possible“, Foto: Gabi Fahrenkrog, CC BY 4.0

Worin bestehen die Vorteile von OER? Wo finde ich Materialien für den Unterricht in der Schule? Und wie lassen sich eigene Materialien für andere nutzbar machen? Bei der Veranstaltung „Mischen Possible“ am 5. September 2018 in Hannover bekamen und Akteur*innen aus schulischer Bildungsarbeit Einblicke in das Themenfeld OER und Raum für Diskussionen zu freien Bildungsmaterialien. Wir bringen einen Überblick über die Veranstaltung und Links zu den Präsentationen und Materialien.

Weiterlesen >

Mit dem fOERder-Award 2016 auf dem Weg zur Wikiversity MOOC Extension

OERinfo fragt ein Jahr nach der Auszeichnung bei René Pickhardt nach

Screenshot aus dem MOOC Extension-Bewerbungsvideo für den fOERder-Award 2016, nicht unter freier Lizenz.
Screenshot aus dem MOOC Extension-Bewerbungsvideo für fOERder-Award, nicht unter freier Lizenz.

Weil das Mediawiki als Software nicht den Bedarf einer Lernplattform erfu?llt, sollte die englische Wikiversity so erweitert werden, dass das Interface dem einer modernen Lernplattform entspricht. Konnte die Idee umgesetzt werden und welche Auswirkungen hatte die Auszeichnung auf die Arbeit von René Pickhardt, Steffen Staab und West? OERinfo fragt nach.
Weiterlesen >

Was denken Parteien über OER? Wahlprüfsteine zu den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin

Stimmzettel zur Landtagswahl. Foto "Landtagswahl NRW 2010" von Awaya Legends unter CC BY-SA 2.0.
Stimmzettel zur Landtagswahl. Foto „Landtagswahl NRW 2010“ von Awaya Legends unter CC BY SA 2.0.

Welche Positionen zum Thema OER haben in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin zur Wahl stehenden Parteien? Diese Frage stellt die „Koalition Freies Wissen“ in ihren Wahlprüfsteinen zu den Landtagswahlen, die in den beiden Bundesländern im September 2016 stattfinden. Ergebnisse der Befragungen sind in der Pressemitteilung zu den Abgeordnetenhauswahlen Berlin und einer Pressemitteilung zu den Positionen der befragten Parteien in Mecklenburg-Vorpommern zusammengefasst. Weiterlesen >

OER-Award 2016 für Mathe für Nicht-Freaks

Die Gewinner beim OER-Award 2016 – Kategorie „Bildungsbereich Hochschule“

 

OER-Award 2016 in der Kategorie Hochschule für Mathe für Nicht-Freaks. Weitere Nominierte: curriculum und CoScience v.l.n.r. Laudator Valentin Münscher (Wikimedia Deutschland), Joachim Dietrich (curriculum), Philip Schrank (CoScience), Stephan Kulla, Andreas Häffner (Mathe für Nicht-Freaks), Laudator Dr. Markus Deimann (FernUniversität in Hagen).
v.l.n.r. Laudator Valentin Münscher (Wikimedia Deutschland), Joachim Dietrich (curriculum), Philip Schrank (CoScience), Stephan Kulla, Andreas Häffner (Mathe für Nicht-Freaks), Laudator Dr. Markus Deimann (FernUniversität in Hagen). Berlin, 1.3.2016

Weiterlesen >

Video „Zur Zukunft freier Bildungsmaterialien“ (Podiumsdiskussion)

Begrüßung etc. dauern bis 11’30, dann folgt die Podiumsdiskussion.

Im Rahmen des OER-Festivals 2016 hatte Wikimedia Deutschland zu einem Diskussionsabend zur Zukunft von freien Bildungsmaterialien in Deutschland eingeladen. Am 29.2.2016 diskutierten: Weiterlesen >

Öffentliche Diskussion zu den BMBF-Geldern

UPDATE 21.5.2015: Die Aufzeichnung des Gesprächs

Die 2 Millionen Euro, die 2015 im Haushalt des BMBF vorgesehen sind, gehen zu Teilen an Projekte von Wikimedia und DIPF. Wie wurde das entschieden? Was passiert in den Projekten? Und wie passt das zur Idee offener Bildung? Das wird in einem Hangout on Air von ununi.tv am Donnerstag, 21. Mai 2015, ab 12:15 Uhr diskutiert. Der Titel: „OER: Graswurzelbewegung trifft Bildungspolitik“.

Aus der Ankündigung: Weiterlesen >

BMBF beauftragt Machbarkeitsstudie zu OER beim Deutschen Bildungsserver / DIPF

BMBF - Pressemitteilung (nicht unter freier Lizenz)
BMBF – Pressemitteilung (nicht unter freier Lizenz)

Das BMBF hat per Pressemitteilung bekannt gegeben, was es in Sachen OER plant bzw. schon auf den Weg gebracht hat.

Aus den 2 Mio. Euro, die für OER in 2015 im Bundeshaushalt vorgesehen sind, wird zum einen das Projekt „Mapping OER“ von Wikimedia Deutschland finanziert (wir berichteten).

Darüber hinaus wird eine Studie beim Deutschen Bildungsserver (DBS) bzw. dessen Betreiber dem DIPF in Auftrag gegeben:

„Konkrete Ansatzpunkte für eine Förderung von offenen Bildungsmaterialien soll zum einen eine Studie liefern, die das Bundesbildungsministerium beim Deutschen Bildungsserver (DBS) am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Auftrag gegeben hat. Die Studie soll die Voraussetzungen für den Aufbau einer digitalen OER-Infrastruktur im Internet untersuchen.“ (aus der Pressemitteilung)

Etwas mehr über die Studie erfahren wir aus einer Pressemitteilung des DIPF selbst: Weiterlesen >

Wikimedia Deutschland startet Projekt „Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten“

Bild: Treasure Map von OpenClips unter CC0 via pixabay
Bild: Treasure Map von OpenClips unter CC0 via pixabay

Die OER-Szene rätselt: Wohin gehen  die 2 Millionen Euro für OER im 2015er Etat des BMBF? Eine (erste) Antwort darauf gibt Wikimedia Deutschland (WMDE) in einem Blogbeitrag: Das BMBF fördert ein „Modellprojekt“ von WMDE, das bis Ende Februar 2016 laufen soll. Die darin angesprochenen Themen haben eine große Schnittmenge mit den Bedarfen, die im Papier der Arbeitsgruppe von KMK und BMBF formuliert worden waren: Qualitätssicherung, Qualifizierung von Multiplikatoren, Geschäftsmodelle, Lizenzen und Rechtsicherheit.

Eine Zusammenfassung aus der Ankündigung: Weiterlesen >

Veranstaltung zu OER für Stiftungen

Blld „WR - Great Horned Owl 4“ unter <a title="Details zur Lizenz" href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode" srcset=
CC BY 2.0 von Virginia State Parks / vastateparksstaff via flickr” width=”225″ height=”150″> Blld „WR – Great Horned Owl 4“ unter CC BY 2.0 von Virginia State Parks / vastateparksstaff via flickr

Für Stiftungen ist die weite Verbreitung ihrer (Bildungs-)Materialien meist wichtiger als Verkaufseinnahmen. Insofern gehören sie zu den ersten Akteuren, für die freie Lizenzen eine wichtige Option sind. Am 21.04.2015 von 10 bis 14 Uhr findet in Berlin die Veranstaltung Manche Rechte vorbehalten. Stiftungen und Open Educational Resources statt. Im Mittelpunkt des Programms stehen ein Vortrag von John Weitzmann, Rechtsanwalt bei iRights.law sowie eine Podiumsdiskussion zu der Frage:„OER: Zeitgeist oder Zukunft von Stiftungen?“.

Auf dem Podium sitzen:

Weiterlesen >

Die OER-Konferenz 2014 in Bildern #OERde14

Foto „OERde14 2“ von Christopher Schwarzkopf via Wikimedia Commons unter CC BY SA 3.0.
Foto „OERde14 2“ von Christopher Schwarzkopf via Wikimedia Commons unter CC BY SA 3.0.

Zur OER-Konferenz 2014 wurden viele Bilder auf Wikimedia Commons veröffentlicht. Da die Bilderfunktion dort aber nicht die allerkomfortabelste ist, haben wir noch einmal die schönsten Fotos hier zusammengesellt. Dazu ein Video von werkstatt.bpb, das die Konferenz dokumentiert. Weiterlesen >