Erfahrungen austauschen – Wissen teilen: Call for Contribution zur OER-Tagung in Oldenburg

Screenshot OpERA, nicht unter freier Lizenz.
Screenshot OpERA, nicht unter freier Lizenz.

Am 14. und 15. Dezember 2017 findet in Oldenburg die Netzwerkveranstaltung zum Thema OER in der wissenschaftlichen Weiterbildung an Hochschulen statt. Das Verbundprojekt „OpERA – Open Educational Resources in der akademischen Weiterbildung“ lädt zu dieser Tagung alle ein, die ihre Erfahrungen mit OER teilen wollen. Schwerpunkte sind die Themen Einführung von OER, Schulung von Multiplikator*innen, Qualitätssicherung und rechtliche Fragen.
Hierzu gibt es einen Call for Contribution. Einreichungen sind bis zum 30.09.2017 möglich.
Weiterlesen >

Das Projekt OpERA – Open Educational Resources in der Akademischen Weiterbildung

OER-Projekte im Porträt – Folge 6: Joachim Stöter im Interview

Mit dem Projekt OpERA soll einen Beitrag zur verstärkten Einführung von OER in der akademischen Weiterbildung geleistet werden. Dabei liegt, wie Joachim Stöter (Universität Oldenburg) im Interview erklärt, ein Schwerpunkt darauf, rechtliche Fragestellungen und mediendidaktische Entwicklungen für die wissenschaftliche Weiterbildung anzupassen.


Weiterlesen >

OPERA – Wettbewerb zu „kleinem“ OER

Aus Karlsruhe kommt 2014 der erste deutschsprachige Wettbewerb zu OER: der Small Open Educational Resources Award – OPERA. Mit „small“ meinen die Veranstalter „kleine Wissensbausteine“, die sie als Gegenpol zu den großen MOOCs definieren. Als Beispiele werden „Anleitungen und Erklärungen für alle möglichen Themen im Videoportal Youtube“ genannt.

OPERA – die Ausschreibung Weiterlesen >