OER001: Die Rolle von Politik und Administration für OER in der Hochschule

 Jöran Muuß-Merholz, Regierungsdirektor Tobias Möller-Walsdorf und Dr. Dominic Orr bei der Aufzeichnung, Foto von  Jens Panienski unter CC BY 4.0
Jöran Muuß-Merholz, Regierungsdirektor Tobias Möller-Walsdorf und Dr. Dominic Orr bei der Aufzeichnung, Foto von Jens Panienski unter CC BY 4.0

Podcast mit Tobias Möller-Walsdorf (Wissenschaftsministerium Niedersachsen) und Dr. Dominic Orr (OECD)

„Wir sind davon überzeugt, dass OER einen großen Beitrag zur Innovation von Lehren und Lernen leisten kann.” Dr. Dominic Orr von der OECD sieht die Entwicklung in Deutschland durchaus positiv. Er und Tobias Möller-Walsdorf vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur diskutieren mit Jöran Muuß-Merholz über OER aus der Sicht der Politik und Administration an der Hochschule. Möller-Walsdorf erkennt ebenfalls viel Potential in OER – auch wenn er kritisch bleibt. „Aus meiner Einschätzung heraus wurde im e-Learning-Bereich viel versucht, obwohl die Technik noch nicht so weit war. Heute stellt sich die Frage des Teilens von Lehr-Lern-Content anders als vor zehn Jahren.“ Und Orr erwidert: „Jetzt geht es in der Debatte nicht mehr um OER als Technologie, sondern um OER als Verbesserung des Lernens und Lehrens.“ 
Beide Experten sehen in OER vor allem das hohe Potential von freien Bildungsmaterialien im Remix/Reuse. „Man könnte sich sehr gut vorstellen, Lernmaterialien aus dem einen Bildungsbereich zu nehmen und in einem anderen zu nutzen.“ Dafür fehle aber noch die Infrastruktur in Deutschland – und leider auch die Bereitschaft vieler Hochschulmitarbeiter, Material zu teilen. „Das ist wie die Zahnbürste des Kollegen, die benutzt man einfach nicht.“ Dabei meinen sie, dass OER kein Selbstzweck ist, sondern es um die Verbesserung der Lehre geht. „Die Politik muss sich jetzt überlegen, wie sie diese Praxis fördern kann.“

Der Podcast



Gesprächspartner

Regierungsdirektor  Tobias Möller-Walsdorf, Foto privat
Regierungsdirektor Tobias Möller-Walsdorf, Foto privat

Tobias Möller-Walsdorf

Regierungsdirektor Tobias Möller-Walsdorf, stellv. Referatsleiter im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Hannover. Zuständig für wissenschaftliche Bibliotheken, Medien und Digitale Wissenschaft

Dr. Dominic Orr, Foto von Daniel Hermann (Photovision Hannover)
Dr. Dominic Orr, Foto von Daniel Hermann (Photovision Hannover)

Dr. Dominic Orr

Dr. Dominic Orr, Senior policy analyst for OER, OECD / Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), Arbeitsbereich: Steuerung, Finanzierung, Evaluation

 

Erwähnte Organisationen / Projekte / Personen / Studien etc.

Nicht zitierfähig
Ein allgemeiner Hinweis: Die Podcasts sind Gespräche, keine Vorträge. Es wird viel gemeinsam nachgedacht und spekuliert. Selbstverständlich kann gerne Bezug auf Inhalte aus den Podcasts genommen werden. Aber die Aussagen der Beteiligten können nicht im Sinne wissenschaftlicher Zitate genutzt werden.

Eckdaten

Aufgezeichnet am 4.2.2015 in Hannover.

Produziert mit freundlicher Unterstützung des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft.

Creative Commons LizenzvertragText und Podcast stehen unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebes soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: … für den Text: Kai Obermüller für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. … für den Podcast: Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. Der Podcast-Jingle verwendet einen Ausschnitt aus dem Track „I dunno“ von grapes, lizenziert unter CC BY 3.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.