Die OER-Communities in Deutschland

Spielsteine, Foto von Gerd Altmann ( via Pixabay), CC0.

Wo treffe ich Gleichgesinnte zu meinem OER-Thema? Welche Communities zu OER gibt es und wo finde sie? Austausch und Vernetzung zu offenen Lehr- Lernmaterialien findet an unterschiedlichen Orten statt. OERinfo bietet dazu eine Übersicht.

Offene Arbeitsgruppen

OER-Metadatengruppe

Die OER-Metadatengruppe dient dem Austausch von Interessierten und Fachleuten im deutschsprachigen Raum, die mit Metadaten im Bereich Open Educational Resources (OER) zu tun haben. Sie beschäftigt sich mit sämtlichen Themen, die bei der Arbeit mit Metadaten eine Rolle spielen wie z. B. Metadatenstandards (LOM, LRMI etc.) und Mappings, kontrollierte Vokabulare, Konvertierungssoftware, Protokolle und Schnittstellen.

Diigo-Gruppe OER

Diigo (Digest of Internet Information, Groups and Other stuff) ist ein Bookmarking-Dienst, mit dem Websites abgelegt, geordnet und kommentiert werden können. Dort gibt es verschiedene Gruppen zu OER, die interessante Fundstücke aus dem Netz teilen. Die OpenEducationalResources-Gruppe ist eine der größten und sehr aktiv. Teilnehmende tauschen sich dort über aktuelle Entwicklungen rund um OER und die OER-Community aus.

Arbeitsgruppen beim Bündnis Freie Bildung

Beim Bündnis Freie Bildung gibt es Arbeitsgruppen, die sich zu verschiedenen Aspekten im Zusammenhang mit Offener Bildung und OER austauschen. Gemeinsam gearbeitet wird derzeit an den Themen Open Education, Change, Politik, Software & Infrastrukturen und Forschung.

Facebook-Gruppe OER – Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum

Bei Facebook werden zwar unter dem Stichwort OER einige Gruppen gelistet; davon sind allerdings viele inaktiv. In der Gruppe OER – Open Educational Resources im deutschsprachigen Raum wird aber rege gepostet und Hinweise, Fragen und Diskussionen zu OER hierzulande werden geteilt. Jede und jeder kann dieser Gruppe beitreten.

Twitter-Accounts zu OER

Auf Twitter gibt es einen steten, regen Austausch zu OER. Neuigkeiten werden geteilt, Fragen werden gestellt und beantwortet, es gibt Expertenchats und Veranstaltungstipps. Der gemeinsame Hashtag für den Austausch zu OER im deutschsprachigen Raum ist #OERde. Weitere Kanäle zum Abonnieren und Mitmachen sind:

  • Die Informationsstelle Open Educational Resources – @OERinfo berichtet über aktuelle Aktivitäten rund um OER in Deutschland.
  • Nele Hirsch stellt auf ihrem Kanal @ebildungslabor u.a. laufend Tools und Ideen zum Arbeiten mit OER in Lernkontexten vor.
  • Das @OERcamp-Team zwitschert Hinweise auf Barcamps, Webinare, Webtalks, How-tos und Anleitungen zu OER.
  • Der englischsprachige @OER_Hub der Open University (UK) bietet Hinweise auf Tagungen, Veröffentlichungen und Aktivitäten zu OER weltweit.
  • Der Kanal @oerafrica sammelt Veranstaltungen, Tools, Sammlungen und Aktivitäten zu OER in Afrika; Schwerpunkt ist dabei der Hochschulbereich sowie die Forschung

Veranstaltungen rund um offene Bildung

Tagungen, Webinare und die im OER-Bereich beliebten Barcamps bieten die Möglichkeit, das Thema offene Bildungsmaterialien kennenzulernen oder das Wissen darüber zu vertiefen – und natürlich nette Menschen kennenzulernen, die sich ebenfalls für OER interessieren.

OERcamps

Die seit 2012 stattfindenden OERcamps sind mittlerweile eine Institution. Bei den OERcamps kommt die OER-Community zusammen, um sich im Barcamp-Format gegenseitig zu unterschiedlichen Themen rund um OER zu informieren. Auf der Website gibt es nicht nur Informationen zu aktuellen OERcamps, sondern auch ein Archiv mit Dokumentationen der vergangenen Veranstaltungen.

Veranstaltungen auf der OER.de-Karte

Der Veranstaltungskalender auf der OERde-Karte gibt Auskünfte über aktuelle Tagungen. Webinare, Kongresse, Fachtage und Barcamps zum Thema Open Educational Resources. Über die Karte lassen sich auch Veranstaltungen in der Umgebung finden.

Mitarbeit an Plattformen für OER-Material

Wer eigene OER-Materialien teilen oder dazu beitragen möchte, die OER anderer Autor*innen zu verbessern, kann an OER-Plattformen mitarbeiten. Es stehen unterschiedliche Rollen zur Verfügung wie Reviewer*in, Autor*in, Redakteur*in, Entwickler*in. Rund um manche Plattformen sind rege Communities entstanden, die sich auch im realen Leben treffen.

ZUM-Unterrichten

Auf ZUM-Unterrichten teilen Lehrkräfte offene Unterrichtsmaterialien zu vielen Schulfächern. Alle, die Interesse daran haben, eigene Materialien hochzuladen, erhalten bei den ersten Schritten Unterstützung. Es gibt Videoanleitungen, Reflexionsfragen, Hilfeseiten und Vorlagen.

Serlo

Auch Serlo bietet freies Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte und Schüler*innen an, das von der Community erstellt wird. Wer nicht gleich als Autor*in mitmachen möchte, kann Feedback zu den Materialien durch die Kommentarfunktion geben oder bei der Zuordnung der Materialien zu den einzelnen Fächern unterstützen. In München, Münster, Berlin und Dresden lädt die Community auch zu „Live“-Veranstaltungen ein.

Wirlernenonline

Die neu entwickelte Open-Education-Plattform WirLernenOnline, die offene Lehr- und Lernmaterialien aus dem Internet sammelt und bereit stellt, sucht Freiwillige zur Mitarbeit. Interessierte können etwa Webseiten beschreiben, Links sammeln, die Qualität der Einträge prüfen, Metadaten checken oder Software und Design weiterentwickeln.

Dieser Beitrag ist eine bearbeitete Übernahme der Seite „OER-Communitys“ von Sigrid Fahrer.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Gabi Fahrenkrog und Sigrid Fahrer für OERinfo – Informationsstelle OER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.