„Wohin mit meinen selbst erstellten Materialien?“ – OER für die Schule im Netz veröffentlichen

Tafel/ABC, Foto: Tim Reckmann, CC BY 2.0.

Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer erstellen eigene OER für den Unterricht. Es stellt sich dann die Frage, auf welchen Plattformen man sie veröffentlichen kann, um sie mit anderen zu teilen. Dieser Beitrag gibt dafür einige Tipps und stellt OER-Plattformen für den Upload eigener Materialien vor.

Reine OER-Plattformen zum Upload für Unterrichtsmaterialien sind noch immer eher selten, aber einige stehen schon zur Verfügung. Dies sind entweder Plattformen für spezielle Medienformate (Bilder, Videos etc.) oder OER-Plattformen für die Schule allgemein bzw. für bestimmte Fächer und Themen. Daneben gibt es einige Tool-Anbieter, die das Veröffentlichen der online erstellten OER-Materialien für die Allgemeinheit ermöglichen. Hier ist eine kleine Auswahl.

Plattformen für spezielle Medienformate

  • Wikimedia Commons: Ein Upload von Fotos, Bildern, Grafiken etc. unter einer OER-Lizenz ist möglich.
  • Flickr: Nach einer Registrierung kann man hier Bilder und Fotos hochladen.
  • YouTube: Auf YouTube können Filme auch mit einer CC-Lizenz hochgeladen werden.

OER-Plattformen für Unterrichtsmaterialien

  • Bildungsmaterialspende: Dies ist ein OER-Portal speziell für Lehrende und Lernende. Die Unterrichtsmaterialien können einfach hochgeladen werden. Eine Redaktion prüft urheberrechtliche Belange und veröffentlicht dann die Materialien als OER.
  • Im ZUM Wiki und Zum Unterrichten können Lehrerinnen und Lehrer eigene Inhalte hochladen oder sich an bereits bestehenden Inhalten beteiligen. Nachdem man eine Mail mit einigen Angaben hingeschickt hat, erhält man einen Zugang zum Upload.
  • Auf Serlo kann man ebenfalls eigene Inhalte beitragen, z.B. für die Fächer Mathematik oder Biologie. Es gibt eine Community, die gemeinsam Materialien erstellt.

Tools mit der Möglichkeit der Veröffentlichung online

  • Tutory: Hier können Arbeitsblätter im Handumdrehen mit Hilfe von Bausteinen online erstellt und unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden.
  • Learning Apps: Mit diesem Autorenwerkzeug lassen sich mit wenig Aufwand multimediale Lernbausteine in ansprechender Form online erstellen. Die Lernbausteine können dann veröffentlicht und von anderen Personen auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

OER bekannt machen

Auf der OER World Map können eigene OER-Materialien oder interessante Ressourcen von anderen als „Veröffentlichungen“ eingetragen und damit bekannt gemacht werden.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Susanne Friz für OERinfo – Informationsstelle OER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.