OER014: wb-web – ein Chefkoch.de für die Weiterbildung

wb-web – Monika Fischer, Nadine Pollmeier, Jöran Muuß-Merholz
wb-web – Monika Fischer, Nadine Pollmeier, Jöran Muuß-Merholz

Podcast mit Monika Fischer und Nadine Pollmeier, Bertelsmann Stiftung

„Wir machen ein Webportal auf, sammeln Material, arbeiten das auf – schon hat man ein chefkoch.de für die Weiterbildung.“ Monika Fischer und Nadine Pollmeier von der Bertelsmann Stiftung sprechen über ihr Projekt wb-web.de, eine Sammlung für „Kochrezepte” für die Weiterbildung, zur Erstellung von Kursen, geeignetem Material und vielem mehr – alles unter freier Lizenz, also als Open Educational Resources (OER).

Der Start ist zum Anfang des Jahres 2016 geplant. Die Entwicklung erfolgt gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibnitz Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE).

Die Plattform wb-web.de ist seit April 2015 mit einem Projektblog online. Das komplette Angebot mit Informationen, Praxishilfe und Community soll Anfang 2016 folgen.

Nicht zitierfähig Ein allgemeiner Hinweis: Die Podcasts sind Gespräche, keine Vorträge. Es wird viel gemeinsam nachgedacht und spekuliert. Selbstverständlich kann gerne Bezug auf Inhalte aus den Podcasts genommen werden. Aber die Aussagen der Beteiligten können nicht im Sinne wissenschaftlicher Zitate genutzt werden.

Die Initiatoren haben dazu im Jahr 2013 in einer Studie über 1.300 Weiterbilderinnen befragt, um die Anforderungen an eine Plattform zum Austausch von Materialien kennenzulernen. Mittlerweile ist man neben dem Aufbau der Portal bereits mit der Content-Erstellung beschäftigt.

Welche Rolle spielen OER in diesem Kontext? „Alles, was auf unserem Portal zu finden sein wird, wird auch open sein,“ kündigt Fischer an. Man wage hier ein Experiment, sei aber guter Hoffnung, dass dieses auch gelingt. Durch ihre Umfrage wissen die Macher, dass es sehr großes Interesse zum Thema freie Bildungsmedien gibt, aber „relativ wenig Wissen”. Derzeit seien die Bedenken bei den Weiterbildnern noch groß, eigenes Material online zu stellen – man gebe eigene Ressourcen nur ungern aus der Hand. Die Initiatoren setzen darauf, dass eine Vorbildfunktion von Weiterbildnern, die Material auf dem Portal anbieten, mittelfristig auch weitere Menschen motiviert, ihre eigenen Materialien hochzuladen. Es gehe nicht darum, Online-Kurse anzubieten, sondern eine gute Materialsammlung zu erstellen. Denn das sei das Ergebnis aus ihrer Studie, bilanziert Fischer: „Das ist das, was die Leute aus der Praxis wollen. Wir hoffen, dass unser Projekt gut startet und unsere Nutzer damit zufrieden sind.”

Podcast



Gesprächspartner

Monika Fischer (oben) und Nadine Pollmeier (unten), Fotos vom Fotostudio Clemens / Bertelsmann Stiftung
Monika Fischer (oben) und Nadine Pollmeier (unten), Fotos vom Fotostudio Clemens / Bertelsmann Stiftung

Monika Fischer und Nadine Pollmeier, Bertelsmann Stiftung

Erwähnte Organisationen / Projekte / Personen / Studien etc.

Eckdaten

Aufgezeichnet am 9.2.2015 in Gütersloh.

Produziert mit freundlicher Unterstützung der Bertelsmann Stiftung.

Creative Commons LizenzvertragText und Podcast stehen unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebes soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: … für den Text: Kai Obermüller und Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. … für den Podcast: Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. Der Podcast-Jingle verwendet einen Ausschnitt aus dem Track „I dunno“ von grapes, lizenziert unter CC BY 3.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.