„Bündnis Freie Bildung“ gründet sich und kritisiert „Digitale Agenda“

„Alle Bildungsmaterialien sind ohne rechtliche und technische Hürden nutzbar.“ So lautet die Vision, die das Bündnis Freie Bildung (BFB) verfolgt, das sich im Sommer 2014 in Deutschland gegründet hat. Das BFB ist eine Initiative von Creative Commons, der Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland zur Förderung Freier Bildungsmaterialien. Aus dem Mission Statement des BFB:

Wir bilden ein Forum für Akteurinnen und Akteure, die sich für freie und offene Lizenzen in der Bildung einsetzen. Das Bündnis Freie Bildung nimmt als Netzwerk Einfluss auf Entscheiderinnen und Entscheider in Politik und Bildung und bringt die Debatte um freie und offene Bildungsmaterialien in der Öffentlichkeit voran.

Bemerkenswert ist die Einschränkung von OER auf Lizenzen, die der Open Definition folgen. Damit sind z.B. die einschränkenden Module „keine Bearbeitung“ und „nur nicht-kommerziell“ der CC-Lizenzen explizit ausgeschlossen.

Zum Start hat das Bündnis einen Brief an die Bundesregierung geschrieben. In einer „Stellungnahme zur ‘Digitalen Agenda 2014-2017’“ kritisiert das BFB:

Leider stellen wir fest, dass die Agenda bisher den Themenbereich der freien und offenen (digitalen) Lehr- und Lernmaterialien gänzlich auslässt. Wir bedauern sehr, dass im Gegensatz zum Koalitionsvertrag das Thema Schulbücher und andere Lehr- und Lernmaterialen unter der Verwendung freier Lizenzen und Formate in der “Digitalen Agenda” keine Berücksichtigung mehr findet.

Das Bündnis ist offen für weitere Mitglieder, die als Partner oder Unterstützer mitarbeiten wollen.


Creative Commons Lizenzvertrag Der Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz.Der Name des Autors soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER.

Ein Kommentar zu “„Bündnis Freie Bildung“ gründet sich und kritisiert „Digitale Agenda“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.