Bildungsmaterial offen lizenzieren – OERu Kompaktkurs

OERu, Screenshot
OERu, Screenshot, nicht unter freier Lizenz

Wie lizenziere ich Bildungsmaterial als OER richtig? Was gilt es zu beachten? Wo liegen die Fallstricke? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der englischsprachige Onlinekurs „Open Content Licensing for Educators“, der als Kompaktkurs vom 26. August bis 09. September 2015 angeboten wird.

Der Kurs richtet sich an Lehrpersonen, die sich über die Prinzipien von OER und die Auswahl von Lizenzen grundlegend informieren wollen. Träger des Kurses ist OERu, eine gemeinnützige Organisation, die Bildung für alle weltweit zugänglich machen will, gemeinsam mit Otago Polytechnic (Neuseeland).Dabei werden auch Fragen der Philosophie freier Bildung und des Urheberrechts in der digitalisierten Welt erörtert. Weiterhin wird in die unterschiedlichen Lizenzmodelle von Creative Commons Lizenzen eingeführt und ergründet, wie diese offene Bildung unterstützen. Auch das Thema “remix” von Bildungsmaterial wird angesprochen, sowie die für den jeweiligen Bildungskotext stimmige Creative Commons Lizenz. Quasi nebenbei ist der Kurs auch eine praktische Erprobung von Sozialen Medien als Lernumgebung und eine Gelegenheit, Lehrpersonen aus der ganzen Welt kennenzulernen. Kurssprache ist Englisch.

Hier die fünf Themenfelder, in die der Kurs aufgeteilt ist:

  1. Why open matters in education
  2. Defining open educational resources
  3. Your educational rights to copy
  4. Refining your copyright using Creative Commons
  5. Choosing the right open license

Zur Kursankündigung auf oeru.org …

Creative Commons LizenzvertragText steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Sonja Borski für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.