Leuchtende Beispiele: Best Practices für OER in der Schulpraxis

“Creative Commons 10th Birthday Celebration San Francisco” by tvol, CC BY 2.0.

Eine Vielzahl von Best Practices für Open Educational Resources (OER) in der Schule zeigen, dass frei verfügbare Bildungsmaterialien auch im Alltag der Lehrenden und Lernenden angekommen sind. Bei OERinfo ist eine Zusammenstellung von Best Practices für alle Praktiker*innen in der Schule zu finden.

Leuchttürme sind dazu da, Orientierung zu bieten – das gilt natürlich auch für das Thema OER. Viele Interessierte stolpern dabei schon am Anfang über wichtige Fragen, die häufig die Lust an der Arbeit mit offenen Bildungsmaterialien zunichte machen. Denn bei allen Vorzügen, die OER im Vergleich zu herkömmlichen Bildungsmaterialien haben, muss man auch eines sagen: Die Arbeit mit OER ist in aller Regel – gerade am Anfang – zeitintensiv, es bedarf einer gründlichen Auseinandersetzung mit der Thematik und nicht zuletzt einiger Übung, um mit den geeigneten CC-Lizenzen, Einsatzszenarien und vor allem der Produktion von eigenen OER vertraut zu werden.

Frei verfügbare Bildungsmaterialien sind im Schulalltag angekommen

Eine Vielzahl von Best Practices für OER in der Schule zeigen jedoch, dass frei verfügbare Bildungsmaterialien auch im Alltag der Lehrenden und Lernenden angekommen sind. Zahlreiche Initiativen, wissenschaftliche Einrichtungen, aber auch einzelne Lehrkräfte haben sich mit dem Thema beschäftigt und zeigen durch ihre aktive Arbeit, wie man OER im eigenen Berufsalltag erfolgreich einsetzen und managen kann.

Auf OERinfo finden Sie daher eine Zusammenstellung von Beispielen mit besonders gelungenem Praxisbezug – Best Practices für alle Praktiker*innen in der Schule, die OER nicht nur finden und verwenden, sondern auch selbst herstellen und verbreiten möchten.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Christina König für OERinfo – Informationsstelle OER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.