Durch OER Zusammenarbeit von Betrieb und Berufsschule fördern – Bildung und Beratung in der Landwirtschaft

OER erklärt, Skizze: Martin Putzlocher, CC0.

Bisher sind OER in der beruflichen Aus- und Weiterbildung noch wenig bekannt. Dabei sind sie für die Berufsbildung durchaus interessant. Die Arbeit mit OER kann die Zusammenarbeit zwischen Betrieb und Berufsschule verbessern, indem OER-Lernmaterialien geteilt und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst oder weiterentwickelt werden. Auch die Einbeziehung der Auszubildenden bei der Erstellung der freien Materialien kann die Motivation im Unterricht erhöhen.

Standorte der dualen Ausbildung können von OER profitieren

OER sind in aller Munde und gelten als Maß der Dinge, wenn es um digitale Lehr- und Lernmaterialien geht. In der beruflichen Aus- und Weiterbildung sind OER jedoch noch wenig bekannt. Strategien für die Zusammenarbeit der Standorte Betrieb und Berufsschule beschreibt Susanne Friz vom FWU in ihrem Beitrag „OER in Aus- und Weiterbildung – Durch OER Zusammenarbeit von Betrieb und Berufsschule fördern“ erschienen in dem Online-Spezial der Zeitschrift B&B Agrar 6/2018.

Erfolgreiche Suche nach OER für Bildung und Beratung in der Landwirtschaft

Die Suche nach geeignetem Material mag anfangs der Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen gleichen. Neben bekannten Suchmaschinen und deren entsprechenden Filterfunktionen bieten jedoch auch bildungsbereichs- sowie branchenspezifische Plattformen wie Skills Commons (engl.), das grüne Lexikon Hortipendium oder etwa die Pflanzenfundgrube des ZUM-Fachportals für die berufliche Bildung geeignete Inhalte zur Nutzung und Weiterentwicklung. Weitere Quellen und Tipps finden sich auch auf den Dossierseiten zu OER in der Berufsbildung der Informationsstelle OER.

Anteil an OER in beruflicher Aus- und Weiterbildung erhöhen

Um den Anteil an OER für die berufliche Aus- und Weiterbildung zu erhöhen, kann z. B. auf bereits bestehendes, frei zur Verfügung stehendes Material aufgebaut oder dieses zur Anreicherung eigenen Materials genutzt werden. Darüber hinaus bieten sich auch den Akteuren in Aus- und Weiterbildung z. B. im Bildungsbereich Schule erprobte und bewährte Tools an, um eigene, freie Materialien zu erstellen, die einfach zu gut sind, um sie nicht mit anderen zu teilen.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Susanne Grimm und Susanne Friz für OERinfo – Informationsstelle OER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.