(Lehr-)Bücher als OER veröffentlichen – Tools, Tipps und Anleitungen

Open Textbooks, Foto: David Drexler, CC BY 2.0.

Ganze (Lehr-) Bücher als OER zu veröffentlichen, ist im deutschsprachigen Raum noch nicht sehr verbreitet. Dabei gibt es inzwischen eine Reihe von Diensten, die als Werkzeug das Schreiben unterstützen oder eine Veröffentlichung von Büchern unter freier Lizenz ermöglichen. Wir stellen einige Dienste und Tools vor.

Publikationswerkzeuge

GitBook
Skripte zu Seminaren, Vorlesungen und Workshops liegen oft versteckt in Lernplattformen. Dabei könnten sie ebenso gut frei im Netz veröffentlicht werden, wo sie dann auch für Lernende und als Vorlage für andere Lehrende zugänglich wären.
Das kostenlose Publikationswerkzeug GitBook ermöglicht das gemeinsame Schreiben und Veröffentlichen von freien Büchern. Die Online-Plattform setzt auf Markdown, wodurch Texte und andere Inhalte auch leicht in anderen Programmen weiterverwenden lassen.
Über einen Online-Editor lassen sich Bücher erstellen, auch kollaborativ, die anschließend in den Formaten PDF, ePub und mobi exportiert werden können.

Vom OpenLab der Universität Hamburg steht eine Anleitung dazu bereit, wie man selbst OER mit GitBook veröffentlichen kann.

Was ist Markdown?

Markdown benutzt ein einfaches System von Zeichen, um Text zu formatieren und bietet eine einfache Lösung, wenn ein Text in verschiedenen Formaten veröffentlicht werden soll. Markdown-Texte können in zahlreiche Formate umgewandelt werden und lassen sich sehr einfach in HTML, PDF oder eBook übertragen.

HackMD
HackMD funktioniert fast wie ein einfaches Etherpad, also ein Dokument im Netz, das über einen Link zugänglich ist. Markdown-Editoren bieten allerdings mehr Möglichkeiten bei Formatierung und Gestaltung von Inhalten. So können z.B. Bilder, Filme, mathematische Formeln, Fußnoten oder interaktive H5P-Module eingebunden werden.
Dokumente können in HackMD als Markdown, HTML oder im OpenDocument-Format .odt heruntergeladen und anschließend weiter bearbeitet werden.
Wie HackMD funktioniert und welche Möglichkeiten das Tool bietet, dazu hat Nele Hirsch ein Tutorial als Screencast bereitgestellt.

Texte selbst veröffentlichen

Pressbooks
Mit diesem auf WordPress basierenden Tool lassen sich via Browser einzeln oder im Team eBooks und Druckvorlagen erstellen. Die kostenlose einfache Nutzung von Pressbooks beinhaltet das Anlegen, Editieren und den Export von Dateien. Möchte man mehr als die einfache Nutzung, dann fallen Gebühren pro Buch an, die nach Serviceumfang gestaffelt sind.
Dateien, die auf Pressbooks produziert werden, können als Buch in verschiedenen eBook-Shops und/oder bei Print-on-Demand-Services veröffentlicht werden.
Zur Nutzung der Pressbooks-Installation hat die Hochschule Luzern (HSLU) eine Kurzanleitung erstellt, die detailliert die Funktionen von Pressbooks erläutert.

meinbestseller.de
Wer bereits ein fertiges Manuskript hat, kann dieses beim Anbieter meinbestseller.de mit oder ohne ISBN als Print-on-Demand oder als eBook verlegen lassen. Bei meinbestseller.de behalten Autorinnen und Autoren immer alle Rechte am eigenen Buch, wodurch auch Veröffentlichungen als OER unter einer offenen Lizenz, die man selbst bestimmt, möglich sind. Ein zeitliche Vertragsbindung gibt es nicht.
Wie das Verlegen über meinbestseller.de funktioniert, wird in Tipps und Tricks zur Veröffentlichung eines Buches umfangreich beschrieben.

Gibt es Ergänzungen?

Gibt es weitere empfehlenswerte Werkzeuge, die das Veröffentlichen von Büchern als OER ermöglichen oder erleichtern? Wir freuen uns über weitere Hinweise und Kommentare zu diesem Thema!

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Gabi Fahrenkrog für OERinfo – Informationsstelle OER.

4 Kommentare zu “(Lehr-)Bücher als OER veröffentlichen – Tools, Tipps und Anleitungen

Schreibe einen Kommentar zu Bianka Bloecker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.