Frei lizenzierte Musik, Materialien und Sounds im Internet finden

Acordes divinos, Foto: Oscar Gende Villar (via Flickr), CC BY 2.0.

Für die Verwendung freier Musik bei der Erstellung eigener Materialien und Projekte als OER, können viele urheberrechtliche Hürden und Probleme umgangen werden. In einer Übersicht zeigen wir, wo geeignete Quellen für Musik unter freier Lizenz zu finden sind und welche Anbieter darüber hinaus Materialien zum Thema Musik bereitstellen.

Auswahl von Quellen zu frei lizenzierter Musik im Netz

CC Mixter

Bei dem Angebot CC Mixter handelt es sich um eine Musik-Website mit Remixen und Samples, die unter Creative-Commons-Lizenzen lizenziert sind.

Die Musik auf dieser Website kann heruntergeladen werden und mit jedermann überall und zu jeder Zeit geteilt werden.
Das Stöbern auf der Seite ist ohne Registrierung oder Anmeldung möglich. Wer sich für eine Registrierung entscheidet, kann eigene Empfehlungen und Wiedergabelisten erstellen und diese dann auch auf den eigenen Musik-Player herunterladen.

Audiohub

Freie Musik unter der Lizenz CC BY 4.0 bietet die Plattform Audiohub. Die Musik kann ohne Anmeldung und kostenlos heruntergeladen werden und darf sowohl für private wie auch für kommerzielle Projekte verwendet werden.
Mit dem kostenlosen Download verpflichtet man sich, den Lizenzhinweis bei einer Weiterverwendung des Titels in korrekter Weise anzufügen. Der Hinweis wird von Audiohub zur Verfügung gestellt und kann über Copy & Paste dem eigenen Projekt angefügt werden.

Musopen

Den Zugang zu und den Umgang mit Musik durch die Schaffung kostenloser Ressourcen und Bildungsmaterialien zu verbessern, das ist das Anliegen der englischsprachigen Non-Profit-Organisation Musopen. Bereitgestellt werden Aufnahmen, Noten und kostenlose Lehrbücher.
Die Inhalte stehen grundsätzlich ohne Registrierung und Anmeldung zur Verfügung. In der kostenlosen Variante können pro Tag fünf Musikstücke heruntergeladen werden. Es besteht aber auch die die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges umfangreicheres Angebot zu wählen.

Free Music Archive

Das Free Music Archive ist eine interaktive Bibliothek mit legalen Audio-Downloads. Unter der Leitung von WFMU-FM, einem von Hörer*innen unterstützten nicht-kommerziellen Radiosender. Da die Creative Commons-Lizenz, unter der Musik von den Rechteinhabern bereitgestellt wird, von ihnen selbst bestimmt wird, variieren die Lizenzen.
Eine persönliche Registrierung ist für die Nutzung des Angebots nicht notwendig. Die Musik beim Free Music Archive steht kostenlos und für jedermann zugänglich bereit. Über mobile Geräte (iOS und Android) kann außerdem auf die umfangreiche MP3-Bibliothek des Free Music Archive zugegriffen werden.

Starfrosch

Hinter Starfrosch verbirgt sich ein Schweizer Produzent elektronischer Musik, Coder, Projektleiter und Eigentümer von starfrosch.com.
Starfrosch bietet eine kostenlose, offene Musikbibliothek mit Musik von Künstler*innen, die ihre Demobänder oder Promo-Tracks kostenlos weitergeben, um ein größeres Publikum zu erreichen. Alle Stücke stehen unter einer CC-BY oder einer CC-BY-SA-Lizenz zum Download und zur weiteren Nutzung zur Verfügung.

Die Aufnahme neuer Musikstücke in die #hot111 erfolgt bei Starfrosch automatisiert. Zweimal pro Woche sammelt ein Roboter die legalen und herunterladbaren lizenzfreien Creative Commons MP3-Tracks des letzten Monats von SoundCloud, Jamendo und Archive.org ein. Nach der Prüfung durch einen Spam-Filter stehen die Musikstücke dann über Starfrosch zur Verfügung.

Soundcloud

Das Musikportal Soundcloud ist ein soziales Netzwerk für das Teilen von Musik und für den direkten Austausch mit Künstlerinnen und Künstler. Um alle Funktionen der Plattform, wie etwa auch den Upload eigener Musik, nutzen zu können, ist die Registrierung bei SoundCloud notwendig.
Weil es keine Möglichkeit einer erweiterten Suche gibt, ist die Eingrenzung der Suche nach Musikstücken unter freier Lizenz nicht möglich. Ob ein Musikstück unter einer freien Lizenz bei SoundCloud veröffentlicht wurde, kann in der Beschreibung zum jeweiligen Musikstück nachgelesen werden.

Didldu Musik Archiv

Eine weitere Quelle für Musik unter freier Lizenz ist das Didldu Musik Archiv. Über diese Plattform findet man eine wachsende Vielfalt an Musik, Noten und Songtexten unter Creative Commons-Lizenz.
Didldu ist eine Online Musik Plattform mit Community für Creative Commons – und GEMAfreie Musik, Noten, Songtexte und Online-Musikschulen. Das Ziel ist, eine vorwiegend durch die Beiträge der Nutzerinnen und Nutzer generierte Wissensdatenbank zum Thema Musik zu führen und sie kontinuierlich zu erweitern. Über einen „CC-Filter“ besteht die Möglichkeit, die Ergebnisse nach der gewünschten Creative Commons-Lizenz einzugrenzen.

Allthemusic

Über das Internet Archive stehen einem bei allthemusic.info rund 4,5 Millionen Audioaufnahmen (inklusive 180.000 Live Konzerten) zur Verfügung. Die Musikstücke stehen allesamt unter Public Domain Mark von Creative Commons zur freien Nutzung und ohne weitere Bedingungen zur Verfügung. Begriffe in die Suchleiste fündig. Ansonsten stehen über die erweiterte Suche sehr umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um das Gewünschte auch zu finden.

BBC Sound Effects

Unter einen eigenen Lizenz stellt der britische Rundfunk BBC die BBC Sound Effects zum Download bereit. Die Soundeffekte dürfen für persönliche, Bildungs- oder Forschungszwecke, gemäß der Lizenz, verwendet werden. Für Medienschaffende gibt es die Möglichkeit, jeden beliebigen Sound aus der gesamten BBC Sound Effects Library kommerziell zu lizenzieren.

Freesound.org

Die Datenbank Freesound wurde 2005 an der Universitat Pompeu Fabra, Barcelona, Spanien, gegründet. Angestrebt wird die Schaffung einer offenen Klangdatenbank, die auch für die wissenschaftliche Forschung genutzt und in Anwendungen von Dritten integriert werden kann.
Freesound erlaubt es Audioschnipsel, Samples, Aufnahmen und Töne zu erstellen, die unter Creative-Commons-Lizenzen veröffentlicht werden und damit eine Wiederverwendung erlauben.

Kuratierte Listen mit Anbietern von Musik und Geräuschen

Kreativfilm.de

Über die Liste bei kreativfilm.de stehen nützliche Hintergrundinformationen sowie 10 Quellen zur Verfügung.

Creative Commons Legal Music For Videos

Eine Liste mit Anbietern von freier Musik bietet auch die Seite Creative Commons Legal Music For Videos. Ergänzt wird die Liste durch Hinweise dazu, worauf bei den Anbieter*innen von Musik unter Creative Commons-Lizenz zu achten ist. Außerdem wird ein Beispiel dafür gegeben, wie Musiker*in und Titel bei der Verwendung korrekt angegeben werden.

Medienpädagogik Praxisblog

Auf der Seite Medienpädagogik Praxisblog gibt es Hintergrundinformationen und Quellen für (GEMA)freie, kostenlose und zum Teil Creative Commons-lizenzierte Musik, Sounds und Geräusche. Da allerdings nicht ausschließlich freie und kostenlose Audio-Angebote dabei sind, muss man bei der Suche genau schauen, ob und unter welcher freien Lizenz ein Angebot tatsächlich verfügbar ist.

Weiterführende Informationen

Beitrag von iRights zum „Quellen für freie Musik im Netz“ von März 2016
Aufzeichnung des #OERcamp-Webinars von Sonja Borski zum Thema „Quellen für freie Audios und Videos

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Gabi Fahrenkrog für OERinfo – Informationsstelle OER.

4 Kommentare zu “Frei lizenzierte Musik, Materialien und Sounds im Internet finden

  • Avatar

    Guten Tag,

    wie verhält es sich mit CC lizensierter Musik wenn man diese in einem Ladengeschäft abspielen möchte?

    Ein paar bekannte Künstler wollen für einen Monat ein Ladengeschäft betreiben und würden da gerne im Hintergrund Weihnachtsmusik laufen lassen.

    Darf man in so einem Umfeld CC lizensierte Musik laufen lassen und was ist zu beachten?

    Viele Grüße
    Alex

    Antworten
    • Gabi Fahrenkrog
      Gabi Fahrenkrog :

      Hallo!

      Wir können zu juristischen Fragen im Zusammenhang mit den Creative Commons leider keine Auskunft geben.
      Wie einzelne Werke genutzt und nachgenutzt werden dürfen, hängt grundsätzlich von der jeweiligen Creative Commons-Lizenz ab, unter der die Musikstücke veröffentlicht wurden.

      Eine mehrteilige Zusammenfassung zur Nutzung von Musik unter freier Lizenz bietet die Seite Klicksafe. Die Teile 1 und 2 befassen sich mit der Frage, was bei CC-Musik und -Sounds zu beachten ist.

      Ausführlicher erläutert ist das Thema bei den Fachleuten von iRights.info, die auch noch einmal darauf hinweisen, was bei CC-Musik und -Sounds zu beachten ist.

      Eine kurze Zusammenfassung zum Thema CC-lizenzierte Musik bietet auch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

      Viele Grüße
      Gabi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.