Anbieter von OER-Online-Kursen gründen den MOOChub

MOOChub Logo
das Logo des MOOChubs

Im deutschsprachigen Raum gibt es zwei große Anbieter von Online-Kursen, die ihre Materialien unter freier Lizenz, also als Open Educational Resources (OER) veröffentlichen:

  • Mooin von oncampus / Fachhochschule Lübeck und
  • iMooX von der Uni Graz und der TU Graz.

Beide haben heute die Gründung von einem „MOOChub“ bekannt gegeben. Aus der Ankündigung:

„Um den Zugang zur Bildung zu erleichtern bieten alle Mitglieder im MOOChub ebenso sämtliche MOOCs der anderen Mitglieder auf ihren Plattformen an.Ziel ist es dabei, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine bessere Übersicht aller MOOC-Angebote zu bieten und den Zugang zu diesen zu erleichtern. Darüberhinaus sollen auch gemeinsame Zertifizierungsstandards entwickelt (Badges), sowie aktuelle Forschungsergebnisse ausgetauscht werden. MOOChub möchte zusammenbringen, den Austausch fördern und vor allem Lernende unterstützen. Wir sehen Bildung als tragende Säule der Gesellschaft und daher gilt es diese der Wissensgesellschaft zugänglich zu machen. MOOChub ist ein dezidierter Unterstützer von Open Educational Resources und möchte helfen diese zu verbreiten. Wir freuen uns daher auch, wenn Sie die Inhalte unserer MOOCs verbreiten, denn je mehr Personen durch diese Angebote erreicht werden, umso mehr lohnt sich unser Einsatz.“ [Hervorhebung durch Transferstelle für OER]

Die Gründer heben hervor, dass der MOOChub für weitere Hochschulen offensteht.

Creative Commons LizenzvertragDer Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz.Der Name des Autors soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER. Möglicherweise kann er aber mangels Schöpfungshöhe gar keinen urheberrechtlichen Schutz erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.