Feedback von Nutzer*innen in den Entstehungsprozess von OER einfließen lassen mit Docloop-OER

Lightning Talk mit Andreas Pittrich bei #OERde17

Die Rückkopplung von Nutzer*innen-Feedback an Autorensysteme für OER ermöglicht das Online Werkzeug Docloop-OER. Damit können auch technisch nicht sehr versierte Menschen leicht ihre Anmerkungen und Kommentare zu OER im Entstehungsprozess einfließen lassen.

Docloop-OER ist ein Online-Werkzeug, das die Lücke zwischen Issue-Tracking-Systemen auf der Autorenseite und Kommentarsystemen auf der Leserseite schließt. Es gibt Entwickler*innen die Möglichkeit, die Rückmeldungen ihrer Nutzer*innen in die Arbeit an OER mit einfließen zu lassen. Dadurch wird die Lücke zwischen Entwickler*innen und Nutzenden deutlich kleiner werden. Der Berliner Webentwickler Andreas Pittrich gibt in seinem Talk Einblick in den geplanten Funktionsumfang des Tools. Zum Zeitpunkt des Lightning Talks befand sich das Werkzeug noch in einer frühen Phase der Entwicklung.

Dieses Video ist Teil einer Reihe von Lightning Talks, die beim OER-Fachforum im Rahmen des OER-Festivals 2017, aufgezeichnet wurden. Das OER-Festival #OERde17 fand am 28. und 29.11.2017 in Berlin statt. Die Videos wurden gestaltet von der Agentur J&K, Jöran und Konsorten.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Sonja Borski für OERinfo – Informationsstelle OER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.