Informationelle Grundversorgung zum Thema OER

OERinfo im Porträt: Jöran Muuß-Merholz, Team OERinfo, Agentur J&K – Jöran und Konsorten

Jöran Muuß-Merholz, Foto: Sonja Borski, CC BY 4.0

Jöran Muuß-Merholz, Foto: Sonja Borski, CC BY 4.0

Begründer der Transferstelle für OER, die jetzt in der Informationsstelle OER aufgegangen ist: Jöran Muuß-Merholz.

J&K – Jöran und Konsorten ist eine kleine Bildungsagentur, die als Think-and-Do-Tank an den Schnittstellen zwischen Bildungswelt und digitaler Welt arbeitet. Einer der Arbeitsschwerpunkte ist das Feld Open Educational Resources. Bei der Informationsstelle OER ist die Agentur J&K Teil des Kernteams, das sich um so etwas wie eine „informationelle Grundversorgung“ zum Thema OER kümmert.

Jöran Muuß-Merholz gibt im Interview einen Ausblick darauf, welches Medium er in Sachen OER für stark unterschätzt hält.

Jöran Muuß-Merholz und die Agentur J&K – Jöran und Konsorten hatten 2012 mit dem Whitepaper zu OER und Schule eine der ersten größeren Veröffentlichungen und in der Folge mit dem OERcamp (seit 2012) und demOER-Festival auch große Veranstaltungen zu OER im deutschsprachigen Raum initiiert. Parallel war auf open-educational-resources.de die Transferstelle für OER entstanden, auf der über OER im deutschsprachigen Raum berichtet wurde. Die Transferstelle ist zum 1.11.2016 in die neue Informationsstelle OER aufgegangen.

 

 

OERinfo: Was macht die Agentur J&K – Jöran und Konsorten im Rahmen der Informationsstelle OER?

Jöran Muuß-Merholz: Eckfpfeiler der zukünftigen Arbeit der Informationsstelle OER werden unter anderem Blog, Social Media und Praxis-Materialien zu den Grundlagen von OER sein. Diese Arbeiten werden im OERinfo-Team von der Agentur J&K – Jöran und Konsorten übernommen.

 

 

OERinfo: Wie wird die Beteiligung von J&K – Jöran und Konsorten an OERInfo dabei helfen, die Informationslage zu OER in Deutschland zu verbessern?

Jöran Muuß-Merholz: Das Thema OER hat in den letzten Jahren in Deutschland mit verhältnismäßig hohem Tempo die Agenda der Bildungspolitik erobert. Gleichzeitig würde ich sagen: In den meisten Bildungsbereichen wissen 95 Prozent der Akteure vor Ort gar nicht, was „OER“ bedeutet. Im Gespräch zeigt sich allerdings häufig, dass so etwas wie freie Lizenzen oder Plattformen für freie Inhalte doch bekannt sind. Das Wissen um OER ist also diffus vorhanden, aber es gibt noch einen hohen Bedarf an systematischen Informationen zum Thema.

 

 

OERinfo: Aber OERinfo richtet sich nicht nur an Einsteiger, oder?

Jöran Muuß-Merholz: Wir wollen mit unseren Materialien auch Fortgeschrittene und Profis ansprechen. Häufig ist die erste Beschäftigung mit OER ja nur der Einstieg, nach dem dann irgendwann auch die Frage kommt: „Und was muss ich tun, wenn ich selbst Materialien als OER veröffentlichen will?“ Und auch unter Profis gibt es noch immer Diskussionsbedarf, sowohl zu Grundsatzfragen („Ist NC wirklich OER?“) als auch zu den Details („Wie funktioniert die Heilungsfrist in 4.0-Lizenzen?“).

 

 

OERinfo: Was genau sind die Aufgaben vom Team OER innerhalb des Projektes?

Jöran Muuß-Merholz: J&K– Jöran und Konsorten übernehmen v.a. zwei Bereiche: Erstens die aktuellen Inhalte, die wir über Blog, Facebook und Twitter diskutieren und verbreiten. Zweitens praktische Grundlagen, etwa How-To-Anleitungen oder Erklärvideos.

 

 

OERinfo: Ein Begriff, der sehr gerne im Zusammenhang mit OER genannt wird, ist „Potential“. Wo siehst Du in Deinem Arbeitsbereich ein besonderes Potential für OER?

Jöran Muuß-Merholz: Ganz praktisch? Wir reden ja viel über Bilder und Videos, Arbeitsblätter und Online-Kurse. Ein verhältnismäßig unterbelichtetes Medium sind für mich Präsentationsfolien. Auch wenn progressive Pädagogen das nicht gerne hören: Im Alltag spielen PowerPoint, Keynote, Prezi & Co. eine zentrale Rolle. Und das modulare Format von Folien eignet sich prinzipiell ganz hervorragend, um Inhalte von Dritten zu übernehmen und mit anderen oder eigenen Materialien zu kombinieren.

 

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Gabi Fahrenkrog für OERinfo – Informationsstelle OER und Jöran Muuß-Merholz für J&K – Jöran und Konsorten.
Schlagworte: , , , , , ,
Es gibt 0 Kommentare.
1 Pings/Trackbacks für "Informationelle Grundversorgung zum Thema OER"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

zugehOERt! – der Podcast rund um Open Educational Resources

Alle Episoden