Wikimedia Deutschland startet Projekt „Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten“

Bild: Treasure Map von OpenClips unter CC0 via pixabay

Bild: Treasure Map von OpenClips unter CC0 via pixabay

Die OER-Szene rätselt: Wohin gehen  die 2 Millionen Euro für OER im 2015er Etat des BMBF? Eine (erste) Antwort darauf gibt Wikimedia Deutschland (WMDE) in einem Blogbeitrag: Das BMBF fördert ein „Modellprojekt“ von WMDE, das bis Ende Februar 2016 laufen soll. Die darin angesprochenen Themen haben eine große Schnittmenge mit den Bedarfen, die im Papier der Arbeitsgruppe von KMK und BMBF formuliert worden waren: Qualitätssicherung, Qualifizierung von Multiplikatoren, Geschäftsmodelle, Lizenzen und Rechtsicherheit.

Eine Zusammenfassung aus der Ankündigung:

Mit ‘Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten’ startet Wikimedia Deutschland bis Februar 2016 ein Modellprojekt zur ‘Vermessung’ von Open Educational Resources (OER) in Deutschland. Gefördert wird unser Vorhaben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms Digitale Medien in der beruflichen Bildung, dem im November von der Bundesregierung zusätzlich zwei Millionen Euro mit thematischem Bezug zu OER zugewiesen wurden. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten und Interessierten gehen wir zentrale Themen an, die bislang zu OER immer wieder offene Fragen aufwerfen: Qualitätssicherung, Qualifizierungsmodelle von MultiplikatorInnen, Geschäftsmodelle und die Frage nach Lizenzen und Rechtsicherheit. Dabei geht es nicht darum, Grenzen zu ziehen, sondern Räume zu öffnen, Stolpersteine und Herausforderungen zu identifizieren und Lösungswege aufzuzeigen – praxisnah und partizipativ.

Das Projekt soll in drei Phasen ablaufen:

  1. Analysephase – Erfassung des Ist-Stands
  2. Dialogphase mit Gesprächsrunden, Interviews und Arbeitstreffen
  3. Synthesephase (Anfang 2016) mit Fachtgung und Erarbeitung eines „Praxisrahmen“ (Ende Februar 2016)

Wikimedia Deutschland betont abschließend: „Um langfristig ein Fundament für OER in der Bildung aufzubauen, möchten wir alle Interessierten herzlich einladen uns dabei zu begleiten.“ Wie eine solche Beteiligung aussehen kann, lässt die Ankündigung noch offen.

PS: Das Projekt „Mapping OER“ hat übrigens trotz des ähnlichen Namens wohl nichts mit der „OER World Map“ zu tun.

Creative Commons Lizenzvertrag Der Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz.Der Name des Autors soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Jöran Muuß-Merholz für www.open-educational-resources.de – Transferstelle für OER.
Schlagworte: , , , ,
Es gibt 0 Kommentare.
2 Pings/Trackbacks für "Wikimedia Deutschland startet Projekt „Mapping OER – Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten“"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

zugehOERt! – der Podcast rund um Open Educational Resources

Alle Episoden