Willkommen auf der neuen Seite von OERinfo!

Das Logo von OERinfo
Das Logo von OERinfo, CC0.

Nun ist es endlich soweit. Das neu gestaltete Webportal für die Informationsstelle OER (OERinfo) ist online gegangen. Nachdem OERinfo schon vor einer Weile sein neues Design präsentiert hat, brauchte es doch noch die nötige Zeit für Arbeiten an Konzepten und Programmierung, um alle Inhalte und Features der Projektpartner zu einem stimmigen Ganzen zusammenzuführen.

Und es hat sich gelohnt. Schon für die visuelle Gestaltung. Für den Desktop können nun die gestalterischen Möglichkeiten größerer Displays besser genutzt werden. Natürlich unter Beibehaltung eines responsive Designs, das die Inhalte auch einfach auf anderen Geräten wie Tablet oder Smartphone nutzen lässt. Das Portal und die künftig hierfür produzierten Medien folgen dabei konsequent dem aktuellen Corporate Design von OERinfo.

Die redaktionelle Arbeit an den Inhalten wird natürlich in gewohnter Vielfalt und Qualität fortgesetzt: die Nutzer*innen dürfen auf aktuelle und informative Blogbeiträge, Podcasts, Videos und interaktive Formate gespannt sein. Auch auf den Social Media Kanälen Twitter und Facebook wird es weiter einen regen Austausch mit der OER-Community geben.

Zentrale Materialien wie die OER-Whitepaper bleiben ebenso direkt über OERinfo zugänglich wie etwa die Dokumentation des OER-Festivals 2016 und noch vieles andere mehr. Ein Erkundungsgang durch die neue Navigation lohnt sich und zeigt z.B. auch, dass OERinfo Medienpartner des OER-Festivals 2017 sein wird.

Ein ganz neues Feature des Portals ist der sogenannte OER Wegweiser, der durch Anwendungsszenarien von OER in den Bildungsbereichen Schule, Hochschule, Berufsbildung und Weiterbildung führt. Zum Launch gibt es „Allgemeine OER-Infos“ zu jedem Bereich, die die Transferpartner von OERinfo für die Bildungsbereiche zusammengestellt haben – inklusive Ergänzungsmaterialien wie Handreichungen, Literatur oder Videos. Weitere Beiträge und Materialien zu „Praxiskategorien“ wie etwa „Mit OER lehren/lernen“, „OER finden“ oder „OER herstellen“ werden mit und mit für die einzelnen Bereiche hinzukommen.

Neu ist auch die Integration bereits etablierter Webangebote zu OER, die es natürlich weiterhin als eigenständige Services geben wird. Die OER World Map gibt es jetzt in lokalisierter Version mit ständig aktualisiertem Datenbestand als OERde-Karte. Auch der Kalender von OERinfo oder die Projektübersicht des BMBF-Förderprogramms zu OER sind daran gekoppelt. Das OER-Contentbuffet, das als Materialsammlung und Arbeitsumgebung für die geförderten Projekte dient, ist über das OERinfo-Portal recherchierbar. Und auch der Bestand an Fachliteratur zu OER aus der FIS Bildung Literaturdatenbank wird zu den Portalfeatures gehören. Sehr zeitnah nach dem Start wird es eine Gesamtsuche für die Portalinhalte geben. Der Ausbau zu einer Metasuche, die weitere Sammlungen, z.B. mit OER-Materialien, umfasst, wird schrittweise weiter implementiert.

Wir hoffen, dass das neue OERinfo-Portal alle Interessierten noch besser unterstützt, in die OER-Thematik einzusteigen, sich darin zu orientieren und auch ihre Kenntnisse zu vertiefen. Die Nutzer*innen können mit ihrem Feedback weiter dazu beitragen: Fragen, Hinweise, Anregungen und Wünsche sind immer willkommen.

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz.Der Name der Urheberin soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden:
Ingo Blees für OERinfo – Informationsstelle OER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.