OER-Bibliographie (FIS-Literaturdatenbank)



Die OER-Bibliographie aus der FIS-Literaturdatenbank beinhaltet eine Auswahl der wegweisenden Veröffentlichungen zu Open Educational Ressources, die frei zugänglich und verfügbar sind. Eingeschlossen im Literaturverzeichnis sind u.a.:

  • Studien zum Einsatz von OER in allen Bildungsbereichen
  • Politische Strategien
  • Praxishandreichungen für Lehrende
  • Konzepte offener Pädagogik
  • Grundlagenwerke zu Medienkompetenz und E-Learning
  • Forschung zu OER-Infrastrukturen

Weitere frei zugängliche Literatur können Sie in der FIS-Literaturdatenbank recherchieren. Einfach in "Erweiterte Literatursuche" den Haken bei "online verfügbare Dokumente" setzen.



Logo Fachportal Pädagogik

Sortieren:
Titel: auf ab | Erscheinungsjahr: auf ab


31
Goertz, Lutz; Johanning, Anja

OER – Deutschlands Hochschulen im internationalen Vergleich weit abgeschlagen? Eine systematische Bestandsaufnahme von OER-Initiativen im Hochschulsektor weltweit.

Rund 200 Hochschulen und Hochschulverbünde haben sich bereits entschieden, Lernressourcen frei und offen über das Internet zugänglich zu machen. Diese so genannten ‚Open Educational Resource-Initiativen‘ (OER) werden getrieben und unterstützt durch die neue Ära des Internets, die mit den Begriffen ‚Web 2.0′ und ’social software‘ den derzeitigen öffentlichen Diskurs über das Medium bestimmen. Doch welche Hochschulen beteili...

32
Deimann, Markus

Volitional-supported learning with Open Educational Resources.

User-centred web applications such as Wikis or Weblogs are becoming increasingly popular. In contrast to the early Internet, these applications especially focus on the participation of people, on the creation, sharing and modifying of content and on an easy access. Based on this, they are assumed to contribute to self-regulated and life-long learning which is on the agenda of most industrialized countries throughout Europe. However, as shown in the recently published road mapping work of the ...

33
Remmele, Bernd

Open Educational Resources – eine Strukturanalyse.

Open Educational Resources erfahren seit einigen Jahren verstärkt Beachtung. Die Hoffnung, dass die internationale Entwicklung von im Internet öffentlich zugänglichen Lehrmaterialien sich ähnlich effektiv auf ‚offene‘ Netzwerke stützen kann wie die OpenSourceSoftware-Produktion, schwingt hierbei häufig mit. Um beurteilen zu können, ob diese Hoffnungen berechtigt sind, bedarf es allerdings einer systematischen Analyse der diese Netzwerke bestimmen...

34
Kirschner, Paul; Varvick, Peter; Dorp, Kees-Jan van; Lane, Andrew

Open educational resources in Europe: A triptych of actions to support participation in higher education.

‚In contrast to the face-to-face learning of campus based universities and the focus on traditional students, distance teaching universities focus on a mix of distance learning, e-learning, open learning, virtual mobility, learning communities, and the integration of earning and learning. In doing so, they are taking a leading role in helping to increase and widen participation in lifelong open and flexible learning in higher education by non-traditional groups. This paper discusses thr...

35
Lübcke, Eileen; Bartels, Mareike; Preiß, Jennifer

Fallvignetten und didaktische Muster. Forschungsartefakte im Kontext von Open Educational Resources und Practices.

Lehrpraxis an der Hochschule ist eine Black Box – wie genau Hochschullehrende in Seminaren, Vorlesungen und Übungen agieren, bleibt weitgehend verborgen. Das Sichtbarmachen der Praxis und die Beleuchtung dieser Black Box ist ein zentrales Anliegen hochschuldidaktischer Forschung. Gleichzeitig werden mit Open Educational Resources (OER) und Open Educational Practices (OEP) neue Anforderungen an die Hochschulbildung herangetragen, wobei Deimann (2018) mangelnde Forschung zu diesen Th...

36
Otto, Daniel

Offene Bildungsressourcen (OER) in der Lehrerausbildung. Die Bedeutung von Einstellungen und Kontextfaktoren.

Offene Bildungsressourcen (OER) spielen in der Diskussion über die Öffnung und die Digitalisierung von Bildung auch in Deutschland eine zunehmende Rolle. Im schulischen Bereich können OER zur Medienkompetenz, Kollaboration von Lehrkräften sowie zum innovativen Unterricht beitragen. Der Beitrag präsentiert erste Ergebnisse eines Forschungsvorhabens über Einflussfaktoren für die Nutzung von OER im Bereich der Lehrerausbildung. Ein Mixed-Methods-Design kombinie...

37
Stummeyer, Sabine

Open Educational Ressources im Hochschulbereich. Neue Aufgaben für Bibliotheken.

Das Potential von Open Educational Ressources (OER) im Rahmen der Hochschullehre wurde zwar bereits erkannt, wird aber noch nicht voll ausgeschöpft. Dies könnte sich im Rahmen der Digitalisierung der Hochschullehre und der Transformation von Lehr- und Lernprozessen ändern. Hierbei können Hochschulbibliotheken, auch in Kooperation mit anderen Hochschuleinrichtungen, von ihrer langjährigen Erfahrung mit digitalen Medien profitierend eine wichtige Rolle übernehmen. ...

38
Herbstreit, Mareike

Open Educational Resources (OER). Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes in Hochschulen.

Im Folgenden wird der Einsatz von Open Educational Resources (OER) in der Lehre, insbesondere jener in Hochschulen, dargestellt. Die Autorin berichtet in dem Beitrag über die Arbeit in dem Verbundprojekt ‚Moin‘ und den dort gemachten Erfahrungen. (DIPF/Orig.).

39
Blees, Ingo; Mollenhauer, Luca

Informationsstelle OER. Information, Vernetzung, Transfer zu Open Educational Resources, OERinfo.

Die Informationsstelle OER ist Informationsquelle und erste Anlaufstelle zu OER im deutschsprachigen Raum, auch für solche Adressaten, die bisher wenig bis gar keinen Kontakt mit dem Thema hatten. Ziel ist es, zu einer breiten Sichtbarmachung des Themas in Deutschland beizutragen. (DIPF/Orig.).

40
Höllerbauer, Bettina; Ebner, Martin; Schön, Sandra; Haas, Maria

Didaktisches Re-Design von Open Educational Resources. Vom MOOC zum offenen Unterrichtssetting für den Schulkontext.

Der Beitrag beschreibt den Remix und die Adaption von vorhandenen Lern- und Lehrmaterialien für ein anderes Lernsetting. Grundlage dafür sind offen lizenzierte Materialien, also Open Educational Resources (OER). Ein vorhandener MOOC der Plattform imoox.at, wurde für ein anderes Lernsetting adaptiert. Dabei geht es konkret um die Anpassung und Übertragung in ein offenes Unterrichtssetting im Schulkontext. Im Fokus der Arbeit steht das didaktische Design eines offenen Unterr...