OER-Bibliographie (FIS-Literaturdatenbank)



Die OER-Bibliographie aus der FIS-Literaturdatenbank beinhaltet eine Auswahl der wegweisenden Veröffentlichungen zu Open Educational Ressources, die frei zugänglich und verfügbar sind. Eingeschlossen im Literaturverzeichnis sind u.a.:

  • Studien zum Einsatz von OER in allen Bildungsbereichen
  • Politische Strategien
  • Praxishandreichungen für Lehrende
  • Konzepte offener Pädagogik
  • Grundlagenwerke zu Medienkompetenz und E-Learning
  • Forschung zu OER-Infrastrukturen

Weitere frei zugängliche Literatur können Sie in der FIS-Literaturdatenbank recherchieren. Einfach in "Erweiterte Literatursuche" den Haken bei "online verfügbare Dokumente" setzen.



Logo Fachportal Pädagogik

Sortieren:
Titel: auf ab | Erscheinungsjahr: auf ab


1
Baumgartner, Peter; Brandhofer, Gerhard; Ebner, Martin; Gradinger, Petra; Korte, Martin

Medienkompetenz fördern – Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter.

Dieser Beitrag widmet sich dem Stand in der Aus- und Weiterbildung zur Medienkompetenz mit besonderem Fokus auf interaktive digitale Medien. Wir gehen dabei davon aus, dass die Nutzung digitaler Medien zwar eine Reihe positiver Entwicklungen, sowohl in der Lehre als auch im Lernprozess, initiieren und freisetzen kann, dass aber Technikeinsatz allein noch keinen Garant für eine Qualitätssteigerung im Bildungssystem darstellt. Die technischen Möglichkeiten digitaler Medien mü...

2
Lorenz, Anja; Thielsch, Angelika; Treeck, Timo van

Offen für ‘Gute Lehre’.

Offene Bildungsmaterialien, engl. kurz OER (Open Educational Resources), finden trotz ihrer aktuell starken Diskussion (vgl. Deimann 2012) nur schleppend Einzug in den Hochschulalltag (vgl. Dröschler et al. 2013). Hier dominieren weiterhin Lehrbücher aus der Bibliothek, in Copyshops verkaufte Skripte und in hochschulinternen Lernmanagementsystemen ‘versteckte’ PDFs. Umso mehr erregen Projekte Aufmerksamkeit, in denen Lernmaterialien und -prozesse der Öffentlichkeit ...

3
Lorenz, Anja; Wittke, Andreas; Steinert, Farina; Muschal, Thomas

Massive Open Online Courses als Teil der Hochschulstrategie.

Die Bedeutung von Massive Open Online Courses (MOOCs) in der Hochschule sowie deren didaktische und technische Ausgestaltung wird zwar vielerorts diskutiert, an nachhaltigen Konzepten zur Integration der neuen Lern- und Lehrformate in die Hochschulstrategie mangelt es aber. Der Beitrag beleuchtet Digitalisierung, Kooperationen, Öffnung der Hochschulen und Internationalisierung als strategische Handlungsfelder sowie deren Implementierung an der Fachhochschule Lübeck. Mit der eigenen ...

4
Rohs, Matthias; Ganz, Mario

Open Educational Resources zur sozialen Öffnung der Hochschule. Eine kritische Analyse.

Aufgrund der demographischen Entwicklung und des Fachkräftebedarfs wird bildungspolitisch die Notwendigkeit gesehen, den Zugang zu Hochschulbildung für breitere Zielgruppen zu öffnen. Dabei spielen digitale Medien eine zentrale Rolle. Sie ermöglichen nicht nur neue, auf verschiedene Zielgruppe angepasste und flexible Lernformate, sondern bieten auch die Möglichkeit, Lerninhalte über das Internet als Open Educational Resources (OER) frei zugänglich zu machen....

5
Schön, Sandra; Ebner, Martin

Warum Trainer_innen und Lehrende offene Bildungsressourcen benötigen.

6
Hug, Theo

Bildung für alle – eine Neuauflage? Offenheit und Teilen in der Open Educational Resources (OER) Bewegung.

Fragen nach der Bedeutung privater und öffentlicher Dimensionen in Bildungsprozessen und Forderungen nach Bildung für alle werden in der Pädagogik seit Jahrhunderten diskutiert. Die Rolle von Medien und Mediendynamiken wurde dabei weithin unterschätzt. In den letzten Jahren wurden allerdings vielfaltige Initiativen entwickelt mit dem Ziel der Öffnung von Bildung mittels digitaler Kommunikationstechnologien und Creative Commons-Lizenzen sowie massive open online course...

7
Missomelius, Petra

Bildungserwartungen und Medienkulturen.

Der Beitrag hinterfragt aktuell diskutierte mediengestützte Bildungskonfigurationen wie OERs und MOOCs. Angesichts der diskursiven Verbindung dieser Formate mit Begriffen von Freiheit und Offenheit von Bildung wird die These verfolgt, dass es sich dabei um Erwartungshaltungen handelt, welche an die Medientechnologien selbst herangetragen und nun auf Lernszenarien transferiert werden. Dazu geht der Beitrag folgenden Fragen nach: Wovon und wofür sind Lernende, Lernmaterialien und Lern...

8
Balceris, Michael; Aßmann, Sandra; Herzig, Bardo

Informationskompetenz in formalen und informellen Kontexten – Entwicklung eines pädagogischen Handlungskonzeptes am Beispiel von Wikipedia.

Ein kompetenter Umgang mit Informationen stellt für die Entfaltung der individuellen (Bildungs-)Möglichkeiten und die Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen eine zentrale Bedingung und Voraussetzung dar. Kinder und Jugendliche bilden in informellen Kontexten zwar Praktiken der Informationsrecherche und -verarbeitung aus, jedoch bedürfen diese einer Ausdifferenzierung, Weiterentwicklung und Reflexion im formalen Kontext Schule, um die Anforderungen an einen kompetenten Umgang ...

9
Blees, Ingo

Infrastrukturen für offene Bildungsmedien.

Der Beitrag beschreibt wichtige von der öffentlichen Hand bereitgestellte Infrastrukturen für Open Educational Resources, erläutert pädagogisch-didaktische Mehrwerte und Qualitätsaspekte von OER und skizziert Beispiele guter Praxis aus ausgewählten OER-Beständen. (DIPF/Autor).

10
Seipold, Judith; Rummler, Klaus

MoLeaP – Die Mobile Learning-Projektdatenbank. Eine OER zur Archivierung und Verbreitung von Mobile-Learning-Projekten und -szenarien.

Mitglieder der London Mobile Learning Group (LMLG; www.londonmobile-learning.net) hatten zum Ziel, Verteilungs- und Verbreitungsmechanismen zu etablieren, mithilfe derer über eine Website und eine angeschlossene Datenbank Ressourcen, Informationen und Leitfaden zu Projekten im Bereich des Mobilen Lernens zur Verfügung gestellt werden. ‘MoLeaP – Die Mobile Learning Projektdatenbank’ (www.moleap.net) ist solch ein Mechanismus, der mit Struktur, Aufbau und Inhalten be...