Vom Bekenntnis zur Aktion – die Perspektiven von OER in der Welt voranbringen

Interview zur Vorschau auf den zweiten UNESCO OER World Congress in Ljubljana

Was ist vom zweiten UNESCO OER World Congress in Ljubljana zu erwarten und warum ist Slowenien ein so geeigneter Gastgeber für eine breite Diskussion über das Potenzial von Open Educational Resources? Dr. Barbara Malina, Mitja Jermol und Gasper Hrastelj geben Auskunft im Interview mit OERinfo.

Hintergrund

Vom 17. bis 20. September 2017 treffen in Ljubljana (Slowenien) Akteure aus Politik, Wissenschaft und Bildungspraxis zum Austausch über die Perspektiven von OER beim zweiten UNESCO OER World Congress zusammen. Der Vorgängerkongress hat vor fünf Jahren in Paris stattgefunden. Aus ihm ist unter anderem die einflussreiche Pariser Erklärung zu OER hervorgegangen.

Gesprächspartner

Screenshot aus dem oben verlinkten Video unter <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/">CC BY 4.0</a>

Screenshot aus dem oben verlinkten Video unter CC BY 4.0

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Sonja Borski für OERinfo – Informationsstelle OER. Das Video fällt nicht unter diese Lizenz, sondern ist von Youtube aus eingebettet.
Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

zugehOERt! – der Podcast rund um Open Educational Resources

Alle Episoden