LOERn – OER in der Lehrerfortbildung verankern

OER-Projekte im Porträt – Folge 3: Susanne Friz und Johannes Philipp im Interview

„Das herkömmliche Urheberrecht ist schlicht nicht bildungsgeeignet und wir erhoffen uns von OER, dass die Lehrkräfte offener und angstfreier mit Bildungsmedien umgehen können – sowohl in der Nutzung als auch beim Selbst-Erstellen.” Susanne Friz und Johannes Phillip stellen das Projekt LOERn – Lehrerfortbildung durch Nutzung und Produktion von OER-Materialien vor, das OER in der Lehrerfortbildung in Bayern verankern will.



Susanne Friz ist Mitarbeiterin des FWU – Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht. Johannes Phillip ist Mitarbeiter der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen.

Susanne Fitz und Johannes Phillip auf dem Weg zum Interview. Screenshot aus dem Video, nicht unter freier Lizenz.

Susanne Friz und Johannes Phillip auf dem Weg zum Interview. Screenshot aus dem oben verlinkten Video unter CC BY 4.0

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Sonja Borski für OERinfo – Informationsstelle OER. Das Video fällt nicht unter diese Lizenz, sondern ist von Youtube aus eingebettet.
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

zugehOERt! – der Podcast rund um Open Educational Resources

Alle Episoden