Blog-Archive

Erschienen: Leitfaden zu OER für Lehrpersonen bei Tutory

Screenshot tutory.de, nicht unter einer freien Lizenz.

Screenshot tutory.de, nicht unter einer freien Lizenz.

Auf den Alltag von Lehrpersonen an Schulen und Hochschulen sowie Studierende aller Fachrichtungen abgestimmt sind die drei Leitfäden zu OER, die tutory veröffentlicht hat.
Die Broschüren stellen die Creative Commons Lizenzen und ihre Verwendung in leicht verständlicher Sprache vor. Alle Leitfäden sind auf die Verwendung der Plattform tutory ausgerichtet, bieten aber auch davon unabhängig einen guten Überblick und geben Anregungen für die Gestaltung von OER.
Weiterlesen ›

OER036: OER bei der NDLA in Norwegen

Interview mit Christer Gundersen, CTO der Norwegian Digital Learning Arena (NDLA) als Podcast und Video

Christer Gundersen und Jöran Muuß-Merholz (Screenshot aus dem Video, Lizenz s.u.)

Christer Gundersen und Jöran Muuß-Merholz (Screenshot aus dem Video, Lizenz s.u.)

Im Frühjahr 2016 traf Jöran Muuß-Merholz den CTO der NDLA, Christer Gundersen in Oslo/Norwegen zum Interview. Aufgabe der NDLA (Norwegian Digital Learning Arena) ist es, hochwertige OER für alle an Schulen in Norwegen unterrichteten Fächer zu produzieren. Wie wird OER produziert? Wie und aus welchen Mitteln wird die Arbeit der NDLA finanziert? Wer ist an der Produktion beteiligt und wie wird die Qualität der Materialien sichergestellt?

Die Folge der Podcast-Reihe zugehOERt erscheint zusätzlich zum Audio als Video-Interview. Weiterlesen ›

Lehrerfortbildungsserver Baden-Württemberg gibt CC-Lizenz vor

Screenshot Lehrerfortbildungsserver Baden-Württemberg, nicht unter einer freien Lizenz

Screenshot Lehrerfortbildungsserver Baden-Württemberg, nicht unter einer freien Lizenz

„Öffentlich finanziert = offen lizenziert!“, diese Forderung verbreitet sich nicht nur im Bildungsbereich in den USA. Auch für Publikationen auf dem Lehrerfortbildungsserver Baden-Württemberg gilt dieses Motto. Dort stehen Onlinepublikationen, die im Rahmen eines Dienstverhältnisses erstellt werden, in der Regel unter der Lizenz CC BY NC SA 3.0 DE, für Bilder gilt normalerweise CC BY NC ND 3.0 DE.

Der Lehrerforbildungsserver erläutert die Vorteile dieses Modells sowie die praktische Umsetzung in einem Autorenleitfaden (PDF).

 

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Der Name des Urhebers soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Sonja Borski für OERinfo – Informationsstelle OER.

Regierung und Landtag in Schleswig-Holstein unterstützen OER

Große Anfrage und Debatte im Parlament in Kiel

Screenshot Website des Schleswig-Holsteinischen Landtags, nicht unter einer freien Lizenz

Screenshot Website des Schleswig-Holsteinischen Landtags, nicht unter einer freien Lizenz

Die Landesregierung von Schleswig-Holstein hat mit einer Antwort auf die Große Anfrage „Entwicklung einer OER-Strategie“ ihre Unterstützung zur Verbreitung von Open Educational Resources (OER) bekräftigt. In der begleitenden Plenardebatte wurde der Bildungsausschuss beauftragt, offene Fragen zur Rechtssicherheit, zum Urheberrecht, zur Unterrichtsgestaltung und zur Qualitätskontrolle zu beraten.
Weiterlesen ›

bpb veröffentlicht drei Erklärvideos zu OER

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat drei Erklärvideos zu Open Educational Resources (OER) veröffentlicht. Diese richten sich in erster Linie an Lehrer*innen, die einen Erstkontakt mit OER haben. Die Videos sind laut Abspann unter CC BY SA 4.0 lizenziert und sind bei YouTube auch mit der CC BY 2.0 gekennzeichnet. UPDATE 11.10.2016: Bei YouTube wurde die Markierung zur CC BY wieder entfernt. Stattdessen ist nun auch dort im Beschreibungstext die CC BY SA 4.0.  Weiterlesen ›

OER-Award 2016 für Serlo

Die Gewinner beim OER-Award 2016 – Kategorie „Riesiger Impact: Große OER-Projekte (Preis der Jury)“

 

OER-Award 2016 in der Kategorie Riesiger Impact: Große OER-Projekte für Serlo. v.l.n.r. Laudator Dr. Dieter Müller (Technologiestiftung Berlin), Simon Köhl, Stephan Kulla, Mike Schmalstich, David Demmel, Jonas Kleinholz (Serlo), Laudatorin Anja Lorenz (Oncampus).

v.l.n.r. Laudator Dr. Dieter Müller (Technologiestiftung Berlin), Simon Köhl, Stephan Kulla, Mike Schmalstich, David Demmel, Jonas Kleinholz (Serlo), Laudatorin Anja Lorenz (Oncampus). Berlin, 1.3.2016

Weiterlesen ›

OER-Award für Unterrichten mit dem Raspberry Pi

Die Gewinner beim OER-Award 2016 – Sonder-Award „OER für MINT“ (Pate: Siemens Stiftung)

 

OER-Award 2016 in der Kategorie OER für MINT – Unterrichtsmaterialien für MINT-Fächer in der Schule für Unterrichten mit dem Raspberry Pi. Weitere Nominierte: ZUM-Wiki Chemie-digital und Schüler- & Lehrermaterialien Informatik

OER für MINT – Unterrichtsmaterialien für MINT-Fächer in der Schule für Unterrichten mit dem Raspberry Pi. Weitere Nominierte: ZUM-Wiki Chemie-digital und Schüler- & Lehrermaterialien Informatik. Berlin, 1.3.2016


Weiterlesen ›

OER-Award 2016 für ZUM-Wiki

Die Gewinner beim OER-Award 2016 – Kategorie „Bildungsbereich Schule“

OER-Award 2016 in der Kategorie Schule für Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V.. Weitere Nominierte: segu Geschichte und ZUM.de v.l.n.r. Laudatorin Gabi Netz (Lehrer-Online), Karl-Otto Kirst (ZUM-Wiki), Dr. Christoph Pallaske (segu Geschichte), Laudator Simon Köhl (Serlo).

v.l.n.r. Laudatorin Gabi Netz (Lehrer-Online), Karl-Otto Kirst (ZUM-Wiki), Dr. Christoph Pallaske (segu Geschichte), Laudator Simon Köhl (Serlo).


Weiterlesen ›

OER035: Finanzierungs- und Geschäftsmodelle für OER

Beim Podcasten, Foto von Valentin Münscher (WMDE) unter CC BY 4.0

Beim Podcasten, Foto von Valentin Münscher (WMDE) unter CC BY 4.0

Podcast mit Arthur Gottwald, Schulbehörde Hamburg, Joachim Höper,W. Bertelsmann Verlag sowie Thomas Hoyer, tutory.de

„Viele Lehrer erstellen bereits freie Lehrmaterialien, also OER. Dass sie diese nicht online stellen, liegt daran, dass der Prozess noch zu komplex ist.” Thomas Hoyer, Gründer und Produktentwickler von tutory.de, sieht hier ein großes Potential für OER und gleichzeitig ein Geschäftsmodell durch Services, die die Nutzer unterstützen. Mit Hoyer diskutieren Arthur Gottwald, Leiter des Referats Medien derBehörde für Schule und Berufsbildung (BSB) Hamburg, und Joachim Höper, Key Account Manager desW. Bertelsmann Verlags (WBV), mit Moderator Jöran Muuß-Merholz über mögliche Finanzierungs- und Geschäftsmodelle in Bezug zu OER.

Nicht zitierfähig
Ein allgemeiner Hinweis: Die Podcasts sind Gespräche, keine Vorträge. Es wird viel gemeinsam nachgedacht und spekuliert. Selbstverständlich kann gerne Bezug auf Inhalte aus den Podcasts genommen werden. Aber die Aussagen der Beteiligten können nicht im Sinne wissenschaftlicher Zitate genutzt werden.

Joachim Höper warnt: „Werbung oder Verkauf von Metadaten kann meiner Meinung nach kein Geschäftsmodell im Bereich Bildung sein!” Arthur Gottwald sieht auch eher die Verbreitung der OER und Services dazu im Vordergrund: „OER sind da! Man muss sie nur für den Nutzer auffindbar machen.“

Ein anderes Bedürfnis betrifft die Qualität der freien Bildungsressourcen. „Das könnte ein Geschäftsmodell sein: Was hilft den Lehrern, ihre Materialien zu veröffentlichen? Wie können wir sie motivieren?” fragt Thomas Hoyer. „OER ist für uns eine Möglichkeit, mit Lehrern ins Gespräch zu kommen und Services anzubieten, die um die Bildungsressoucen herum entwickelt werden müssen.” Dabei gehe es sowohl um Qualitätssicherung, aber auch um die Bereitstellung und Verbreitung von Inhalten.

Podcast



Weiterlesen ›

OER034: Schulentwicklung und die Rolle von OER

Während des OER-Fachforums 2016 haben Felix Schaumburg und Guido Brombach mit Richard Heinen von der Universität Duisburg-Essen gesprochen. Richard Heinen begleitet Schulen bei der Einführung von digitalen Medien im Unterricht. Er ist sehr optimistisch, dass auch die Schule die Digitalisierung entdecken wird und sich nicht mehr hinter Handyverboten verstecken kann. Welche Rolle OER dabei spielen kann, versucht Richard Heinen zu ergründen.

Podcast


Weiterlesen ›

Newsletter

zugehOERt! – der Podcast rund um Open Educational Resources

Alle Episoden