Quellen-Wiki – ein OER-Geschichtsportal

Frei zugängliche Quellen zur Geschichte, didaktisch aufbereitet

von: Karl-Otto Kirst und Daniel Bernsen von der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.

 

Kurzbeschreibung: Im Quellen-Wiki sollen speziell für Kinder, Jugendliche und Geschichtslehrkräfte als OER aufbereitete historische Quellen gesammelt, verschlagwortet und mit möglichen Aufgaben und Vorschlägen für Projektarbeit als Lehr- und Lernmaterialien veröffentlicht werden, sofern verfügbar auch zusammen mit Digitalisaten der Originalquellen. Ein derartiges Angebot fehlt zurzeit. Ein Ausbau kann folgen.

Zielgruppe: An wen richtet sich das Projekt? Das Portal ist besonders relevant für Lernende und Lehrkräfte im Rahmen des schulischen Geschichtsunterrichts. Die angebotenen Ressourcen sollen speziell für diesen Verwendungszweck ausgewählt und aufbereitet werden. Sie können aber grundsätzlich auch in anderen Zusammenhängen genutzt werden.

Verbreitung: Das Quellen-Wiki wird bekannt werden über das ZUM-Portal, das ZUM-Wiki, die Social-Media-Accounts der Antragsteller und der ZUM, über Newsletter für Geschichtslehrkräfte sowie Angebote für Schulen zur Einführung in seine Nutzung im Rahmen der Fachberatung Geschichte in Rheinland-Pfalz und auf anderen Wegen.

Bedarf: Warum braucht die Welt dieses Projekt? Geschichtsunterricht spielt eine zentrale Rolle bei der Medienbildung von Kindern und Jugendlichen. Bislang fehlt ein entsprechendes, zentrales Angebot als OER. Durch die kostenlose Bereitstellung, professionelle Aufbereitung und leichte Zugänglichkeit für Lehrende wie Lernende leistet das Projekt einen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit im Bereich historischen Lernens.

Lizenz: Unter welcher Lizenz wird das Projekt veröffentlicht? CC0 (Public Domain)
soweit dies möglich ist. Für Quellen der Zeitgeschichte können eventuell andere Lizenzierungen notwendig sein.

Offenheit: Inwieweit werden andere Aspekte von Offenheit in der Produktion / im Ergebnis berücksichtigt? (z.B. Technik, Barrierefreiheit, Transparenz, Mitwirkung der Community) Durch die Form des Wikis wird sowohl Transparenz, Unabhängigkeit von Dateiformaten sowie maximale Offenheit zur Mitarbeit durch alle Interessierten gewährleistet. Barrierefreiheit wird angestrebt.

Finanzrahmen: Inwieweit wären 3.000 Euro für die Umsetzung des Projektes angemessen? Falls mehr als 3.000 Euro notwendig sind: Welche Pläne gibt es für eine Co-Finanzierung? Mit 3.000 Euro wird ein zweitägiger Auftaktworkshop mit fünf Experten und Interessierten möglich, in dem die Grundlagen für den Aufbau des Wikis gelegt werden, das dann im Laufe des Jahres mit grundlegenden Inhalten gefüllt wird. Einige Erweiterungen der MediaWiki-Software ermöglichen die Umsetzung. Die ZUM stellt die technische Infrastruktur und den Support zur Verfügung.

Zeitrahmen: Inwieweit kann sichergestellt werden, dass das Projekt in 2016 abschließend umgesetzt werden kann? Der zweitägige Workshop kann im Rahmen der Fortbildungsdeputate der beteiligten Lehrkräfte im kommenden Kalenderjahr organisiert und durchgeführt werden. Notwendigen Programmierungen lassen sich kurzfristig realisieren und die weitere inhaltliche Umsetzung ist in ehrenamtlicher Arbeit im Laufe des Kalenderjahres zu leisten. Denn 2016 geht es um Grundlagen, auf denen später aufgebaut werden kann.

 

 

Creative Commons LizenzvertragDieser Text steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Die Namen der Urheber soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Karl-Otto Kirst und Daniel Bernsen von der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*