OER-Award 2016 Laudatio – OER für Integration

Kategorie: OER für Integration – Angebote für Flüchtlinge (Sonder-Award. Pate: oncampus)

Preisträger: Refugee Phrasebook 

Laudatoren: Prof. Dr. Rolf Granow (FH Lübeck; Geschäftsführer der oncampus GmbH) und Annett Zobel (edu-sharing NETWORK)

 

Das Team von Refugee Phrasebook​ stellt hilfreiche Redewendungen für Flüchtlinge in deren Sprachen bereit und organisiert den Druck​ und die Verteilung​. Ein mehrsprachiges Booklet enthält Vokabeln und Redewendungen, um ankommende Flüchtlinge bei der ersten Orientierung zu unterstützen.

Das Projekt entwickelte sich in Netzwerken der Flüchtlingshilfe in Berlin aus dem konkreten Bedarf​ von Flüchtlingen und Helfern. Seit August 2015​­ werden Phrasebooks für verschiedene Länder gedruckt, zum Beispiel für Griechenland, die Balkanländer, Italien und Deutschland. Bisher sind es bereits über 120.000 Stück​.

Auf ihrer Webseite sammeln sie Spenden und Community­-Unterstützung, um die gedruckten Versionen zu finanzieren. In einem Workshop wählten Helfer und Flüchtlingsvertreter die wichtigsten Redewendungen aus, zusammen mit OER­-Links. In Wikibooks erstellte die Community dann die Übersetzungen. Die daraus entstandene Druckfassung wurde zunächst einem ersten Praxistest unterzogen. Aufbauend auf diesen Erfahrungen druckte und verteilte Refugee Phrasebook in einer zweiten Phase dann das A6-­Booklet.
Das Buch enthält allgemeines, rechtliches sowie medizinisches Vokabular in 28 Sprachen. Die Inhalte sind unter der Creative Commons-­Lizenz CC-0 verfügbar und können von jedem verwendet werden.

Es handelt sich um ein nichtkommerzielles Projekt (!), unabhängig von einer politischen Agenda und­ ohne den Anspruch auf persönliche Autorschaft.
Die assoziierte Facebook-­Gruppe Berlin Refugee Help​hat bisher über 2.400 Mitglieder (vielleicht ja nach dem heutigen Abend ein paar hundert mehr ;­)) aber bitte greifen Sie nicht sofort nach Ihren Handys.

Die Redewendungen als OER zur Verfügung zu stellen, ist nur konsequent gedacht: So ermöglichen sie viele weitere Anwendungen über die Booklets hinaus ­zum Beispiel für ihre Nutzung auf Smartphones, wie sie viele der Flüchtenden bei sich haben. Auch hierfür gibt es bereits Lösungen, die für Refugee Phrasebook geschaffen wurden.

Refugee Phrasebook ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie Menschen konkrete, sinnstiftende Hilfsangebote für Flüchtlinge in kurzer Zeit gemeinsam erstellen und auch für die Geflüchteten verfügbar machen können ­, zugeschnitten auf die tatsächlichen Bedarfe und strukturiert in einem überzeugend klaren Qualitätsentwicklungsprozess: Plan ­Do­ Check­ Act. Es ist kein Digitalisierungsprojekt um der Digitalisierung willen, sondern konsequente community collaboration.

Creative Commons LizenzvertragDiese Laudatio steht unter der CC BY 4.0-Lizenz. Die Namen der Urheber sollen bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Prof. Dr. Rolf Granow und Annett Zobel – OER-Festival 2016.